Kita-Zweckverband im Bistum Essen

Neue Doppelspitze übernimmt Leitung

Andreas Konze wird zum 1. April den Kita-Zweckverband im Bistum Essen leiten. Zur neuen Doppelspitze gehört auch Mirja Wolfs, die den Verband bereits seit mehr als einem Jahr kommissarisch führt.

kaufmännischer Geschäftsführer Konze © Kita-Zweckverband im Bistum Essen

ESSEN – Andreas Konze wird die kaufmännische Geschäftsführung übernehmen. Mirja Wolfs wird den pädagogischen Bereich verantworten. Mit der Einführung einer Doppelspitze will der Kita-Zweckverband die Steuerung professionalisieren.

Die 33-jährige Wolfs leitet seit 2014 die Geschäftsbereiche Finanzen und Immobilien, davor war sie zwei Jahre den Geschäftsbereich verantwortlich. Die studierte Erzieherin hat bereits in einem Dax-Unternehmen sowie in Führungsposition bei der Agentur für Arbeit gearbeitet.

Andreas Konze war bisher Ressortleiter Finanzen und Bevollmächtigter des Vorstands beim Sozialwerk St. Georg in Gelsenkirchen. Davor leitete der Diplom-Ökonom fünf Jahre das Kolping-Berufsbildungswerk Essen - eine überregionale Einrichtung zur beruflichen Erstausbildung und Rehabilitation lernbehinderter junger Menschen. Darüber hinaus engagiert er sich in der Kommunalpolitik und gehört der Bezirksvertretung Bochum Nord als Fraktionsvorsitzender an.

Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen ist nach eigenen Angaben einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland. In insgesamt 267 Einrichtungen im Ruhrbistum bietet der Kita-Zweckverband rund 17.000 Plätze für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt an. Sie werden von fast 2000 pädagogischen Fachkräften betreut. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Sollte es analog zur Frauenquote eine Quote für Menschen mit Behinderung in Vorständen und Aufsichtsräten geben?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Change Management

• Kosten senken

• Kommunikation stärken

• Mitarbeiter einbinden

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen