Caritasverband Landsberg am Lech

Markus Dietl ist jetzt Geschäftsführer

Markus Dietl hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung des Caritasverbands für den Landkreis Landsberg am Lech übernommen. Er folgt auf Alois Handwerker, der in den Ruhestand gegangen ist.

Geschäftsführer Dietl © Caritasverband Landsberg am Lech

LANDSBERG – Dietl arbeitete zuvor viele Jahre in der Behindertenhilfe. Unter anderem war er  Fachreferent im Bereich Behindertenhilfe beim Diözesancaritasverband in Augsburg und Leiter der sozialen Dienste in einer Werkstatt für behinderte Menschen in München. Davor hatte er als Einrichtungsleiter in Landsberg eine Wohngemeinschaft von Menschen mit einer geistigen Behinderung mit aufgebaut. Dietl ist Theologe und Sozialarbeiter.

Beim Caritasverband für den Landkreis Landsberg am Lech arbeiten gut 50 Mitarbeitende in acht Dienststellen an sechs Standorten. Schwerpunkte des Verbands sind unter anderem Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Des weiteren gehören Beratungsangebote, Angebote gemeindeorientierter sozialer Arbeit und eine Kleiderkammer zu den Diensten des Trägers. rs

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen