Caritas Düsseldorf / DRK KV Düsseldorf / Kaiserwerter Diakonie

Gemeinsame Arbeitgebermarke soll gegen Fachkräftemangel helfen

Der Caritasverband und der DRK Kreisverband Düsseldorf sowie die Kaiserwerther Diakonie haben die Düsseldorfer Allianz für Pflege gegründet. Die Kooperation soll der Personalgewinnung und Personalpflege dienen.

DÜSSELDORF –  Die Verbände wollen eine gemeinsame Arbeitgebermarke aufbauen, innovative Ideen zur Mitarbeitergewinnung entwickeln, das Angebot im Bereich der Fort- und Weiterbildung ausbauen und Schulungsräume gemeinsam nutzen, teilen die Verantwortlichen mit. „Weiterhin planen wir konstatierte Werbemaßnahmen zur Imageverbesserung des Pflegeberufes und einen Ausbau von Qualifizierungsprogrammen, wie etwa die Finanzierung von dualen Studiengängen im Bereich Pflegemanagement“, sagt Holger Stiller, Vorstand und Krankenhausdirektor der Kaiserswerther Diakonie.

Wettbewerb aushebeln

„Wir treten zukünftig nicht in den Wettbewerb um das beste Pflegepersonal, sondern im Gegenteil: Wir verstärken unsere gemeinsamen Aktivitäten, um potenziellen Auszubildenden und Mitarbeitenden ein attraktives Angebot als Arbeitgeber zu unterbreiten“, sagt Henric Peeters, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Düsseldorf. Ähnlich sieht das Stefan Fischer, der Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes Düsseldorf: „Pflege ist ein attraktiver Beruf mit hoher gesellschaftlicher Relevanz und besten Entwicklungsmöglichkeiten. Dieses können wir am besten gemeinsam deutlich machen.“ dh

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

In Niedersachsen drohen AWO und Diakonie sich aus der ambulanten Pflege zu verabschieden. Wird das Bundesland das erste ohne freigemeinnützige Träger in dieser Sparte?

Ja

Nein

keine Meinung


Poll results

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Finanzen

Wie Sozialunternehmen bei Niedrigzinsen ihr Vermögen erhalten und ethisch anlegen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen