AWO BV Potsdam

Träger weiht Grundschule ein

Die AWO in Potsdam hat ihre erste Grundschule eingeweiht. Die Schüler sollen mit einem theaterpädagogischen Profil unterrichtet werden. Der Elternbeitrag soll bei 50 Euro liegen.

POTSDAM –„Insgesamt 7,2 Millionen Euro wurden in den Neubau investiert“, heißt es von der AWO.  Die Schule sei ein Ergänzungsangebot zu den staatlichen Lehranstalten. Örtliche Vereine können sich zudem für eine Nutzung der Sportstätten registrieren.

Klassen haben zwei Lehrer

Jeweils zwei Pädagogen betreuen Klassen mit maximal 23 Schülern. Bereits seit 2015 werden die Kinder in einer AWO Kita unterrichtet. 2017 seien sie an den aktuellen Standort umgezogen. Parallel dazu sei das Gebäude fertiggestellt worden.

Die AWO Potsdam beschäftigt 2070 Mitarbeiter in mehr als 100 sozialen Einrichtungen. Sie arbeiten unter anderem in der Kinder- und Jugendhilfe, in Seniorenzentren, im Sozialmanagement, in der Migrationsberatung und Betreuungsdiensten. jh  

zurück | drucken

Frage des Monats

Das neue Teilhabechancengesetz ermöglicht, Langzeitarbeitslose bis zu fünf Jahre zu fördern, wenn sie einen Job annehmen. Was meinen Sie: Wird die Maßnahme die Langzeitarbeitslosigkeit nachhaltig senken?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Nachhaltigkeit

• bewusst wirtschaften

• sozial einkaufen

• gesund arbeiten

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen