AWO BV Westliches Westfalen

Streikparteien nähern sich an

Die AWO Westliches Westfalen und die Gewerkschaft Verdi kommen einer Einigung näher. Zuvor hatte es Streiks in Senioreneinrichtungen und Kitas gegeben.

© Fotolia

DORTMUND - Sowohl bei der Entgelthöhe, als auch bei der Laufzeit machten beide Seiten demnach Zugeständnisse: Man bewege sich jetzt zwischen dem AWO-Angebot von sieben Prozent und einer Verdi-Forderung von neun Prozent, so eine Sprecherin der AWO Westliches Westfalen. Zudem habe die AWO angeboten, den pädagogischen Fachkräften im offenen Ganztag mit Beginn des nächsten Schuljahres eine monatliche Zulage in Höhe von 65 Euro zu gewähren. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 6. und 7. März statt.

Notgruppen eingerichtet

In den vom Streik betroffenen Regionen hätte die Arbeiterwohlfahrt Notgruppen eingerichtet, etwa in Herten, wo fünf der sechs AWO-Kitas bestreikt werden, so eine Sprecherin. Im Bezirksverband Mittelrhein seien von 120 Kitas drei geschlossen geblieben. Der Bezirksverband Niederrhein habe von 16 Kitas lediglich eine Einrichtung in Düsseldorf gemeldet, die wegen des Streiks geschlossen hätte.

Auch in den Kreisen Siegen/Wittgenstein sowie in Dortmund hätte der Verband den Betrieb durch Notgruppen gesichert. In den AWO-Pflegeeinrichtungen seien in erster Linie Mitarbeiter in der Hauswirtschaft in den Ausstand getreten. Konkrete Zahlen über die Zahl der Streikenden konnte die AWO indes nicht liefern. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Der Bundesfinanzhof hat der globalisierungskritischen Organisation Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Finden Sie das richtig?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Interne Kommunikation

Welche Instrumente den Austausch mit Beschäftigten erleichtern

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen