AWO KV Müritz

Steuerzahlerbund fordert Prüfung von Fördergeldern

Der Bund der Steuerzahler will, dass die AWO Müritz und der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die Rechtmäßigkeit von Fördermitteln prüfen. Der Kreisverband habe Fördergelder für ein kaum genutztes Mehrzweckgebäude erhalten.

Gelände des Schullandheims © Bund der Steuerzahler

MÜRITZ – Das geht aus dem Schwarzbuch des Bunds der Steuerzahler hervor. Demnach erhielt die AWO Müritz 2011 Fördermittel von 220.000 Euro vom Landkreis, um ein Mehrzweckgebäude auf dem Gelände des Schullandheims in Zislow zu bauen. Die Förderung sei an eine Zweckbindungsfrist von zwölf Jahren gebunden, die sich auf die Nutzung des Mehrzweckgebäudes als Veranstaltungsort für naturnahe und naturbezogene Lerninhalte beziehe.

Das Schullandheim werde aber wegen eines erheblichen Wasserschadens seit 2014 nicht mehr genutzt und stünde leer. Auch das Mehrzweckgebäude sei betroffen. Eine Kontrolle durch Behörden habe ergeben, dass das Gelände "zwar gepflegt, aber ungenutzt" aussehe. Weder die AWO Müritz noch das Landratsamt hätten genaue Angaben zur Auslastung gemacht. Es fehle an Transparenz, so der Bund der Steuerzahler.

Landkreis und AWO Müritz dementieren

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte widerspricht dieser Darstellung. Die AWO Müritz habe 2010 für den Neubau des Mehrzweckgebäudes die Zuwendung von 220.000 Euro erhalten. Die Zweckbindungsfrist beziehe sich aber auf die Nutzung des Mehrzweckgebäudes und sei förderrechtlich nicht an die Nutzung des Schullandheimes gebunden. Der Landkreis habe die Einhaltung der Zweckbindung geprüft und stehe dazu im Kontakt mit der AWO Müritz. Derzeit liege kein Verstoß vor.

Auch die AWO Müritz wehrt sich gegen den Vorwurf. Das Schullandheim sei in Betrieb, sagt Geschäftsführer Stephan Arnstadt. Die Nutzung erfolge derzeit jedoch eingeschränkt, da die Sanierung des Hauptgebäudes noch ausstehe.

Der Bund der Steuerzahler veröffentlicht einmal pro Jahr das Schwarzbuch, um auf Steuergeldverschwendungen hinzuweisen.

Die AWO Müritz betreibt neben dem Schullandheim Zislow eine Schule, Kitas, Seniorenheime, Sozialstationen sowie betreute Wohnanlagen. br

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen