Rechtpopulismus

Broschüre soll Argumente gegen Rechts liefern

Das Erstarken rechtspopulistischer Kräfte stelle auch die Diakonie vor neue Herausforderungen, sagt Präsident Ulrich Lilie. Mit einer Handreichung will die Diakonie Argumente in Auseinandersetzungen liefern.

Diakonie-Präsident Lilie © Diakonie / Thomas Meyer

BERLIN – Auf 23 Seiten zeigt die Broschüre Wege und Argumentationsweisen, um sich und andere gegen rechte Parolen zu verteidigen. Wann und wie auf Provokationen und Tabubrüche reagieren? Wie mit Gruppierungen umgehen, aus deren Reihen die Arbeit des evangelischen Sozialverbandes angegriffen und diffamiert wird? Wo sind Grenzen zu setzen und an welcher Stelle sollte man gelassen bleiben, um den Populisten nicht in die Hände zu spielen? Diese Fragen geht die Diakonie an.

Rassismus ist Alltag in diakonischen Einrichtungen

Für alltäglichen Rassismus gebe es viele Beispiele, sagt Lilie. So wolle eine Bewohnerin eines Pflegeheimes deutsche Pflegekräfte. In einem anderen Fall seien Kita-Erzieher beim Wickeln auf einen Hakenkreuz-Body gestoßen. In einer Einrichtung sei ein Mitarbeiter durch die bei Rechtsextremen beliebte Marke Thor Steinar aufgefallen. Inakzeptabel sei es außerdem, dass Mitarbeitende einer Tafel bedroht wurden, nachdem sie eine Spende der AfD abgelehnt hätten, sagt Lilie. ols

Die Broschüre ‚Umgang mit Rechtpopulismus’ gibt es hier.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

In Niedersachsen drohen AWO und Diakonie sich aus der ambulanten Pflege zu verabschieden. Wird das Bundesland das erste ohne freigemeinnützige Träger in dieser Sparte?

Ja

Nein

keine Meinung


Poll results

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Finanzen

Wie Sozialunternehmen bei Niedrigzinsen ihr Vermögen erhalten und ethisch anlegen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen