Volkssolidarität KV Havelland

Wohnanlage treibt Verband in die Insolvenz

Die Volkssolidarität Havelland hat ihre Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Grund dafür ist eine nicht behindertengerechte Wohnanlage.

FALKENSEE – „Wir melden Insolvenz an, um den Mietvertrag für eine Wohnanlage vorzeitig kündigen zu können“, sagt Andrea Merda-Piehl, Geschäftsführerin des Bereiches Falkensee. Das 36 Wohneinheiten umfassende Objekt sei nicht behindertengerecht gebaut worden. Es fehlten automatische Türöffner für Brandschutztüren, Griffe in den Bädern und die Schwellen seien zu hoch.

„Menschen mit Handicap können dort nicht einziehen“, so Merda-Piehl. Dadurch entstehe ein monatlicher Schaden von bis zu 34.000 Euro. Die Volkssolidarität hatte vor der Fertigstellung des Neubaus den langlebigen Mietvertrag unterschrieben.

Ambulante Pflege bleibt erhalten

Auch eine geplante Tagespflegestätte müsse nun in Räumlichkeiten in Nauen ausweichen. Die dafür eingeplanten Pflegekräfte seien vorerst in der ambulanten Pflege tätig. Diese werde die Versorgung der Klienten auch 2019 aufrechterhalten. Dennoch hätten einige Mitarbeiter bereits gekündigt.  

Die Volkssolidarität Havelland betreibt einen ambulanten Pflegedienst, Angehörigenkurse und einen Hausnotruf. jh

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Rechtspopulistische und -extreme Meinungen werden immer häufiger geäußert. Mussten Sie schon einmal auf solche Äußerungen von Kunden oder Mitarbeitern reagieren?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Agil führen

■ Strukturen neu denken
■ Kompetenzen abgeben
■ Irrtümer zulassen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen