Lebenshilfe Erfurt

Träger baut erstes Baumhaus-Hotel Thüringens

Das Inklusionsunternehmen der Lebenshilfe Erfurt will auf einer ungenutzten Freilichtbühne das erste Baumhaus-Hotel Thüringens errichten. Es sollen 14 Baumhäuser mit einer Fläche von bis zu 24 Quadratmetern entstehen.

ERFURT – Für den Betrieb des Hotels will die Lebenshilfe Erfurt Service 22 bis 25 Beschäftigten mit Handicap einen Arbeitsplatz bieten, teilt die Stadtwerke Erfurt Gruppe in einer Pressemeldung mit. Sie betreibt das Gelände, auf dem das Hotel gebaut werden soll.

Projekt kostet vier Millionen Euro

Die Idee für die neue Nutzung der einstigen Bühne entstand in Zusammenarbeit mit dem  Garten- und Freizeitpark Egapark. Mit circa vier Millionen Euro Investitionen rechnen die Partner für die Errichtung des Baumhaus-Hotels. Bezüglich einer Kreditfinanzierung laufen derzeit Gespräche mit dem Integrationsamt und der Aktion Mensch. „Wir sind positiv gestimmt, dass unser Vorhaben dort auf Zustimmung stoßen wird“,  sagt Uwe Kintscher, Geschäftsführer der Lebenshilfe Erfurt Service. Erhält die Idee grünes Licht, kann 2019 mit dem Bau begonnen werden.

Unternehmen betreibt Gaststätte und plant Gästehaus

Das Inklusionsunternehmen Lebenshilfe Erfurt Service beschäftigt 170 Mitarbeitende in vielen Servicebereichen, davon sind etwa die Hälfte Menschen mit Behinderung. Seit knapp einem Jahr betreibt es eine Gaststätte in der Nähe des geplanten Hotels. Ein weiteres, bereits begonnenes Vorhaben des Unternehmens und von Egapark ist die Sanierung eines Gästehauses, in dem die Lebenshilfe Erfurt Service Gästezimmer betreiben und vermieten will. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Laut Bundesarbeitsgericht dürfen kirchliche Arbeitgeber die Religionszugehörigkeit nicht in jedem Fall zur Voraussetzung bei Stellenbesetzungen machen. Halten Sie das kirchliche Arbeitsrecht noch für zeitgemäß?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Diversität

Warum Vielfalt für Sozialunternehmen heute unerlässlich ist

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen