Heute ist Freitag , der 14.08.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Start-ups
Aktualisiert am 01.02.2019 - 09:17

Gürtel gibt Orientierung

Einfach ein Stück geradeaus gehen! – was für die meisten Menschen völlig selbstverständlich klingt, ist für Blinde und Sehbehinderte ein großes Problem. Im Gegensatz zum Sehenden, der sich visuell ausrichtet, ist Orientierung für Blinde sehr viel aufwändiger. Verliert ein Blinder unterwegs die Richtung, findet er sich vielleicht gar nicht mehr zurecht oder bringt sich sogar in Gefahr. Um blinden Menschen trotzdem die selbstständige Teilnahme am Alltagsleben zu erleichtern, hat Feelspace einen Navigationsgürtel entwickelt. Dieser wird um den Bauch getragen und hat 16 Vibromotoren, von denen immer einer vibriert und eine Richtung anzeigt.Einstellen kann man die Anzeige einer Himmelsrichtung oder einer GPS-Koordinate. Blinde können so zum Beispiel geradeaus über die Straße gehen oder eine Adresse finden.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen