Tarif und Wirklichkeit

Fachpfleger ausgebremst

Die freie Wohlfahrt kommt bei der Vergütung von Hilfskräften in Fahrt. Bei den Krankenpflegern liegen die Mediangehälter bundesweit vorn – oft mit hauchdünnem Vorsprung.

Die Bezahlung der Träger der freien Wohlfahrtspflege kann sich bei Hilfskräften durchaus sehen lassen. Das zeigt der Vergleich zwischen den Werten aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit und den von Wohlfahrt Intern regelmäßig berechneten Branchenwerten.
Bei den Krankenpflegehelfern liegt der Bundesmedian anfangs bei 2247 Euro brutto. Damit beträgt die Differenz zu dem Spitzenreiter Diakonie Niedersachsen 432 Euro (siehe Tabelle Seite 46). Der Abstand zum öffentlichen Dienst im Osten beträgt etwa 142 Euro. Die Osttarife der Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie die Diakonie Mitteldeutschland übertreffen den Bundesmedian, obwohl sie unter dem TVöD-Niveau zahlen.
Nach drei Jahren führt bei den Krankenpflegehelfern der DRK-Reformtarif mit 2772 Euro die Tabelle an. Insgesamt verringert sich der Abstand zwischen dem bundesweiten Median und dem erstplatzierten Tarif nach drei Jahren um rund 140 Euro brutto im Monat. Der Medianwert im Osten liegt bei 2046 Euro.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Frage des Monats

Der Bundesfinanzhof hat der globalisierungskritischen Organisation Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Finden Sie das richtig?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Interne Kommunikation

Welche Instrumente den Austausch mit Beschäftigten erleichtern

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen