Heute ist Dienstag , der 02.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Tarif und Wirklichkeit
Aktualisiert am 02.11.2018 - 05:28

Deutlich über Niveau

Die Wohlfahrt bezahlt Pflegekräfte besser als der Durchschnitt der Branche. Tarifungebundene Einrichtungen ziehen das Niveau nach unten. Das zeigt ein Vergleich mit Daten der Arbeitsagentur.

Die Bezahlung der Träger der freien Wohlfahrtspflege kann sich sehen lassen. Das zeigt der Vergleich zwischen den Werten aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit mit den von Wohlfahrt Intern regelmäßig berechneten Branchenwerten.
Verdient etwa eine langjährige Altenpflegerin der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ein monatliches Entgelt von fast 3600 Euro, liegt der Bundesmedian bei nur 2900 Euro. Tatsächlich dürfte der Unterschied sogar noch größer sein. In den Gehältern des Entgeltatlas sind neben der anteilig umgelegten Jahressonderzahlung auch sämtliche Zuschläge enthalten. Wohlfahrt Intern dagegen bezieht bei den Zulagen nur die Berufszulagen in die Berechnungen ein, nicht aber individuelle Zulagen wie Zuschläge für Schicht- oder Wochenendarbeit.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen