Start-ups - Emovements

Der intelligente Rollator

Wir, das Start-up Emovements aus Stuttgart, entwickeln Technologien, die Mobilität fördern. Unser erstes Produkt widmet sich allen Personen, die ohne Hilfe nicht selbstständig laufen können – ein elektrischer Rollator namens Ello.
Die Oma eines Freundes unseres Gründers Max Keßler wohnt auf der Schwäbischen Alb und konnte den Einkauf nicht mehr selbst den Berg hochschieben. Zu der Zeit wurden E-Bikes gerade populär. Die Lösung lag für Max auf der Hand: ein E-Rollator. 2013 wurde daraus eine Diplomarbeit an der Universität Stuttgart. 2014 bekam er mit seiner Idee ein Exist-Gründerstipendium des Bundeswirtschaftsministeriums und wurde mit dem Programm ,Junge Innovatoren‘ des Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg gefördert.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Frage des Monats

Das neue Teilhabechancengesetz ermöglicht, Langzeitarbeitslose bis zu fünf Jahre zu fördern, wenn sie einen Job annehmen. Was meinen Sie: Wird die Maßnahme die Langzeitarbeitslosigkeit nachhaltig senken?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Nachhaltigkeit

• bewusst wirtschaften

• sozial einkaufen

• gesund arbeiten

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen