DRK KV Jena-Eisenberg-Stadtroda

Träger bündelt Angebote im Ortskern

Der DRK-Kreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda will mehr als zehn Millionen Euro in den Bau eines modernen Gebäudekomplexes in Stadtroda stecken. Baubeginn ist im kommenden Jahr.

So soll der DRK-Komplex in Stadtroda einmal aussehen.

STADTRODA  - Der Verband plant darin unter anderem eine Sozialstation, ein Schulungszentrum, eine Tagespflege, die DRK-Dienste sowie 38 altersgerechte Wohnungen und eine ambulant betreute WG. Gegenüber der ‚Ostthüringer Zeitung‘ geht DRK-Geschäftsführer Peter Schreiber davon aus, dass die Bauarbeiten im Frühjahr 2019 beginnen können.

DRK nimmt 10,1 Millionen Euro in die Hand

Nach der Klärung notarieller Angelegenheiten werde das DRK den Bauantrag stellen, so eine Sprecherin. Insgesamt 10,1 Millionen Euro will der Kreisverband in den Neubau investieren, der mitten in der ostthüringischen Stadt  im Saale-Holzland-Kreis entsteht. Derzeit befindet sich auf dem Grundstück eine gut 5000 Quadratmeter große Brache. ols

 

zurück | drucken

Frage des Monats

Seit vielen Jahren wird die generalistische Pflegeausbildung angekündigt. Ab 2020 soll es losgehen. Glauben Sie daran?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Gemeinnützigkeit

  • Privilegien rechtssicher nutzen
  • Angemessene Chefgehälter vereinbaren
  • Betriebsprüfungen meistern

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen