DRK RV Hannover

Praktikant sitzt in Untersuchungshaft

In einer Kita des DRK Regionalverbandes Hannover soll ein Praktikant ein oder mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

WUNSTORF – Schlechte Nachrichten aus der DRK-Kita im niedersächsischen Wunstorf-Bokeloh. Dort soll ein ehemaliger Praktikant, ein oder mehrere Kinder der Einrichtung sexuell missbraucht haben.

Der junge Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft. „Es besteht dringender Tatverdacht“, bestätigt Thomas Klinge, Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Hannover gegenüber Wohlfahrt Intern. Mitte Januar hatten sich betroffene Eltern an die Polizei gewandt und Anzeige gegen den Mann erstattet.

Ermittlungen sollen Ausmaß klären

Die weiteren Ermittlungen sollten Aufschlüsse über das Ausmaß der vermutlichen Straftat geben. Dazu werden auch die Kinder zu den Vorwürfen befragt. „Solche Untersuchungen sind immer schwierig und langwierig“, ergänzt Oberstaatsanwalt Klinge.

Die Kita nehme die Vorwürfe außerordentlich ernst, betonte Steffen Baumann, Vorstand des DRK Regionalverbands Hannover gegenüber RTL interactive. Aufgrund der laufenden Ermittlungen wollte der Träger keine weitere Auskunft geben. „Wir stehen im ständigen Austausch mit den Eltern und der Staatsanwaltschaft“, sicherte der Träger auf Nachfrage zu. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Was sollten die Kassen mit ihren Überschüssen machen?

Beiträge reduzieren

Eigenanteil in der Altenpflege senken

Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Führung

Wie Chefs Orientierung bieten, Mitarbeiter motivieren und Wertschätzung leben

    weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen