BRK Blutspendedienst

Fan-Boykott bringt Blutspenden

Der Blutspendedienst des BRK profitiert von einem Boykott der Anhänger des FC Augsburg. Statt das Auswärtsspiel in Leipzig zu besuchen, haben die Fußballfans zum Blutspenden aufgerufen.

© Jörg F. Müller / DRK

AUGSBURG – Das BRK erwartet rund 120 Spender, die sich am Freitagnachmittag direkt an der Augsburger WWK Arena zur Blutspende versammeln wollen.

Protest gegen Kommerzfussball

„Der Blutspendedienst ist insbesondere auch stets dankbar, wenn sich bekannte Firmen, Vereine und in diesem Fall auch Fangruppen für die Blutspende stark machen und den Blutspendedienst bei seiner Versorgungsaufgabe unterstützen“, so ein Sprecher des BRK-Dienstes.

Hintergrund der Aktion ist ein Fanboykott des Auswärtsspiels bei RB Leipzig. Zahlreiche Anhänger verzichten aus Protest gegen den von Red Bull finanzierten Club auf die Fahrt nach Sachsen. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Was sollten die Kassen mit ihren Überschüssen machen?

Beiträge reduzieren

Eigenanteil in der Altenpflege senken

Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Führung

Wie Chefs Orientierung bieten, Mitarbeiter motivieren und Wertschätzung leben

    weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen