DRK Bundesverband

Beschäftigte verdienen 10,5 Prozent mehr Geld

Die Beschäftigten des DRK erhalten bis zu 10,5 Prozent mehr Lohn. Die Bundestarifgemeinschaft des Verbandes hat sich mit Verdi auf einen Tarif geeinigt, der rückwirkend ab April dieses Jahres gilt.

BERLIN - Der neue Tarifvertrag sieht ab 1. April Entgelterhöhungen von sieben bis 10,5 Prozent über eine Laufzeit von 30 Monaten vor, teilt der DRK Bundesverband mit. Darüber hinaus habe man eine Einmalzahlung von 220 Euro für alle Vollzeitbeschäftigten und anteilig für die Teilzeitbeschäftigten vereinbart. Das gelte für alle Mitarbeiter, Auszubildenden, Schüler und Praktikanten.

DRK verdoppelt Nachtzuschläge

Zudem würden die Nachtzuschläge Anfang 2019 von derzeit 1,50 Euro auf 2,50 Euro pro Stunde und 2020 auf drei Euro pro Stunde angehoben. Mit den Einigungen zum neuen DRK-Reformtarifvertrag hätten beide Parteien die Systematik des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bei der Struktur der Entgelttabellen übernommen, teilt das DRK mit.

Beide Seiten mit Ergebnis zufrieden

Gewerkschaft wie Arbeitgeber zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden. „Mit dieser Tarifeinigung wurde die Lücke zwischen DRK-Reformtarifvertrag und TVöD zur Hälfte geschlossen. Dies bedeutet sogar einen höheren Tarifabschluss als im öffentlichen Dienst“, so DRK-Generalsekretär Christian Reuter.

„Die Verdoppelung des Nachtarbeitszuschlags ist ein wichtiges Zeichen für die Kolleginnen und Kollegen, dass die hoch belastende Nachtarbeit endlich besser vergütet wird“, sagt Sylvia Bühler, die im Bundesvorstand von Verdi für den Bereich Wohlfahrt zuständig ist. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Wie zuverlässig zahlen Ihre Kostenträger?

in vereinbarter Frist

etwas zu spät

viel zu spät

erst nach Schlichtung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Digitalisierung

Strategie - Umsetzung - Perspektiven

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen