Diakonie Düsseldorf

Kampagne wirbt mit Vielfalt um Pflegeeltern

Bei der Suche nach Pflegeeltern setzt die Diakonie Düsseldorf gezielt auf Diversität. Seit Montag läuft in Düsseldorf eine Werbekampagne, die neben heterosexuellen auch homosexuelle Paare und Singles zeigt.

DÜSSELDORF – Die Diakonie Düsseldorf will damit darauf aufmerksam machen, dass nicht nur klassische Mutter-Vater-Kind-Konstellationen Pflegeeltern werden können. Die Kampagne soll die gesamte Vielfalt ansprechen und neue Pflegeeltern motivieren. Der Träger könne jährlich mehr als 100 Kinder nicht vermitteln. Die Kampagne läuft unter dem Motto ‚Wir haben ein Leben verändert’.  Die Diakonie informiert auf der Website www.werdet-pflegeeltern.de über Informationsabende und rechtliche Grundlagen.


Auf der Plakatwerbung in der Düsseldorfer Innenstadt ist neben einem heterosexuellen auch ein schwules Paar zu sehen. Auch eine alleinstehende Frau sowie Ältere stehen für das Lebensmodell Pflegefamilie p älteres und ein heterosexuelles Paar sowie eine alleinstehende Frau zu sehen. Die Gezeigten sind authentische Pflegeeltern der Diakonie Düsseldorf.

Design stammt vom Institute of Design

Die Kampagne wird unterstützt durch freie Außenwerbeflächen. Außerdem ist das Design ein Projekt einer Studentin am Institute of Design in Düsseldorf. Die Diakonie hat einen Wettbewerb durchgeführt, um so Kosten zu sparen. Der Träger hat 2.600 Mitarbeitende und 1.600 Ehrenamtliche an 180 Standorten in Düsseldorf. rv

zurück | drucken

Frage des Monats

Rechnungshöfe kritisieren immer wieder die Mittelverwendung von Wohlfahrtsverbänden. Kontrollieren Leistungsträger das Wesentliche?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Vernetzung

Wie Träger mit unkonventionellen Partnerschaften Mehrwert für Hilfesuchende schaffen

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen