Alexianer

Landkreis übernimmt Klinikverbund

Die Alexianer aus Münster und der Landkreis Diepholz haben sich über die Bedingungen der Rekommunalisierung des Verbunds geeinigt. Am 18. Juni stimmt der Kreistag über die Entscheidung ab.

DIEPHOLZ – Bereits 2017 hatte der Landkreis die operative Geschäftsführung übernommen. Die Alexianer blieben aber weiterhin Mehrheitsgesellschafter. Nun soll der Landkreis die restlichen Anteile am Verbund übernehmen.

Übertragungsvertrag nicht öffentlich verhandelt

Zum Klinikverbund gehören die Krankenhäuser in Bassum, Diepholz, Sulingen und Twistringen. Außer einem neuen Logo und Firmennahmen soll es für Mitarbeiter und Patienten keine Änderungen geben.

„Geeint hat uns stets die Verantwortung für die örtliche Gesundheitsversorgung und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Alex Hoppe, Hauptgeschäftsführer der Alexianer.  Deshalb seien die Verhandlungen konstruktiv und partnerschaftlich verlaufen. rv

zurück | drucken

Frage des Monats

Rechnungshöfe kritisieren immer wieder die Mittelverwendung von Wohlfahrtsverbänden. Kontrollieren Leistungsträger das Wesentliche?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Vernetzung

Wie Träger mit unkonventionellen Partnerschaften Mehrwert für Hilfesuchende schaffen

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen