Heute ist Sonntag , der 09.05.2021

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Heinz Rothgang
Aktualisiert am 17.10.2018 - 15:15

Gesellschaftliche Debatten beeinflussen

Professor Rothgang © David Ausserhofer

Heinz Rothgang reicht es nicht, für ein Fachpublikum zu publizieren. Der Professor für Gesundheitsökonomie will mit seiner Arbeit Einfluss auf Politik und Gesellschaft nehmen. Beim Thema Pflege hat er das schon geschafft.

Alter: 55
Arbeitgeber: Universität Bremen
Funktion: Professor für Gesundheitsökonomie
Ausbildung: Gesundheitsökonomie (Habilitation), Volkswirtschaftslehre (Diplom), Politikwissenschaft

Seit Beginn seines Studiums Anfang der Achtzigerjahre hat Heinz Rothgang den Pfad der Wissenschaft nicht verlassen. Vom Student der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft hat es der heute 55-Jährige bis zum Gesundheitsökonomieprofessor an der Universität Bremen gebracht. „Meine Wissenschaftskarriere hat sich aus Gelegenheiten ergeben, ein spannendes Projekt schloss sich an das nächste an“, erzählt Rothgang.

Mit seiner Arbeit stößt der Professor politische Diskussionen an. Die Vorschläge der Initiative Pro-Pflegereform, die einen Paradigmenwechsel in der Pflegeversicherung fordert, fußen auf einem Gutachten Rothgangs. Zurzeit arbeitet er im Auftrag der Bundesregierung an einer Studie zur Pflegepersonalbemessung. Die Ergebnisse werden Einfluss auf politische Entscheidungen haben. Genau das will der Gesundheitsökonom. „Auf die Frage, wo er am liebsten veröffentlicht werden möchte, hat ein Kollege mal geantwortet: ,Im Bundesgesetzblatt‘“, sagt Rothgang. Das sehe er genauso.

Es sei frustrierend, wenn eigene Veröffentlichungen einfach nur im Regal landen. Er fände es interessanter, wenn seine Arbeit Konsequenzen hat und etwas hängen bleibt. „Oft dauert es allerdings lange, bis Themen auf die Agenda der Politik kommen“, bemerkt er. So habe es schon in den Neunzigerjahren Diskussionen zum Pflegebedürftigkeitsbegriff gegeben. Erst nach zehn Jahren gab es dann im Bundesgesundheitsministerium einen Beirat dazu, dem Rothgang angehörte. Noch einmal zehn Jahre später wurde der Begriff eingeführt. 

© Wohlfahrt Intern