Heute ist Sonntag , der 09.05.2021

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Moritz Lienert
Aktualisiert am 17.10.2018 - 14:58

Ein Start-up mischt die Pflege auf

Geschäftsführer Lienert © Pflegetiger

Moritz Lienert hat mit seinem Start-up Pflegetiger gezeigt, wie die Pflege von dezentralen und digitalen Strukturen profitiert. Das Unternehmen könnte zum Vorbild für die gesamte Branche werden.

Alter: 26
Arbeitgeber: Pflegetiger
Funktion: Geschäftsführer
Ausbildung: Strategic Entrepreneurship (Master), Aviation Management (Bachelor)

Kurze Wege, E-Bikes, Kommunikation via App – mit seinem Start-up hat Moritz Lienert der Pflegebranche gezeigt, was möglich ist. Gemeinsam mit zwei Freunden gründete der 26-Jährige 2016 nach US-amerikanischem Vorbild den Pflegetiger, einen innovativen Pflegedienst, der vieles anders macht. So arbeiten die Pflegekräfte in der eigenen Nachbarschaft, sind zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und kommunizieren über eine eigens entwickelte App.

Mit diesen dezentralen und digitalen Strukturen entwickelte sich das Start-up schnell zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz auf dem Berliner Pflegemarkt. Dabei hatten weder Lienert noch seine Kollegen vor der Gründung des Start-ups etwas mit Sozialwirtschaft zu tun. Der 26-Jährige ist Betriebswirtschaftler mit einem Master in Strategic Entrepreneurship und hat unter anderem im Verkehrsmanagement bei Lufthansa und für den Lieferservice Foodpanda in Thailand gearbeitet.

Auf Dauer aber wollte Lienert etwas anderes: „in einem herausfordernden Markt wachsen“, wie er selbst sagt, und in einem Bereich tätig werden, wo er etwas verbessern kann. Vor kurzem musste das Start-up Insolvenz anmelden. Doch die kreative Idee wird bleiben. Die Gründer wollen Investoren ins Boot holen, mit einem Berliner Träger sind sie bereits im Gespräch. 

© Wohlfahrt Intern