Interessenvertretung

Branche zweifelt an Lobbyarbeit der Verbände

Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit die Interessen von Menschen in Armut? Das hatten wir Sie im vergangenen Monat gefragt. Hier ist die Antwort.

31 Prozent der Befragten glaubt, dass die Lobbyarbeit der Wohlfahrtsverbände die Interessen von Menschen in Armut nur mangelhaft berücksichtigt. 28 waren der Meinung, dass die Lobbyarbeit ausreichend ist. 25 Prozent dagegen halten die Lobbyarbeit für die Betroffenen für gut und elf Prozent für sehr gut. Anlass der Frage war der erfolgreich beendete Armutskongress.

Die Branche und ihre CO₂-Bilanz

Die neue Frage des Monats dreht sich um den Klimawandel: Immer mehr Unternehmen achten auf Klimaschutz. Wie ist Ihre CO₂-Bilanz? Beantworten Sie unsere neue Frage des Monats in der rechten Spalte. rv

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen