Heute ist Donnerstag , der 24.09.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Lebenshilfe Aurich / Lebenshilfe Wittmund
Aktualisiert am 24.10.2019 - 14:31

Gemeinsame Holding führt Angebote zusammen

Die Lebenshilfen Aurich und Wittmund gründen eine gemeinsame Holding. Dadurch wollen die Träger vor allem zwei Sachen erreichen.

  • Die neue Lebenshilfe Aurich-Wittmund Holding geht an den Start.
  • Die Geschäftsführer Detlef Gauger und Manfred Zägel bleiben im Amt.
  • Mit der Holding haben die Träger auch neue Tochtergesellschaften gegründet.

Mit der neuen Holding wollen die Lebenshilfen in Aurich und Wittmund erwirtschaftetes Vermögen sichern und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen festigen. Die Holding erleichtere die Schaffung neuer Geschäftsfelder, zitiert die Emder Zeitung Reiner Alberts, den Vorsitzenden des neuen Aufsichtsrates. Die Träger haben gleichzeitig mit der Holding auch für Wohnen und ambulante Dienste sowie für den Berufsbildungs- und Arbeitsbereich neue Tochtergesellschaften gegründet.

Geschäftsführer bleiben im Amt

Die Geschäftsführer der neuen Gesellschaften sind Jörg-Detlef Gauger und Manfred Zägel, die auch zuvor diese Position in den Vereinen innehatten. Die Werkstätten der beiden Lebenshilfen sind laut Zeitung mit mehr 770 Beschäftigten einer der großen Arbeitgeber in den jeweiligen Landkreisen für Menschen mit Behinderung. Außerdem haben die Lebenshilfe Aurich und die Lebenshilfe Wittmund ambulante und stationäre Dienste sowie einen familienentlastenden Dienst. rv     

 

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen