Heute ist Freitag , der 05.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
DRK KV Delmenhorst
Aktualisiert am 05.12.2019 - 09:25

Weihnachtsgeld fällt Tariferhöhung zum Opfer

Die Pflegekräfte des DRK Delmenhorst müssen dieses Jahr auf ihr Weihnachtsgeld verzichten. Der Verband arbeitet bereits an einer Lösung des Problems.

  • Mitarbeitende in der Pflege des DRK Delmenhorst bekommen in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld.

  • Eine Tariferhöhung hat die Finanzen des Verbands belastet.

  • Mit einer Erhöhung der Heimentgelte Anfang 2020 soll die finanzielle Situation verbessert werden.

An seine Pflegekräfte kann das DRK Delmenhorst in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld auszahlen. Die Ausschüttung der Jahressonderzahlung würde den Verband einem zu hohen wirtschaftlichen Risiko aussetzen, sagt Michael Pleus, der Geschäftsführer des Verbands. Über die Stadt refinanzierte Bereiche, wie beispielsweise Kitas, seien nicht betroffen.

Pflegekräfte bekommen seit Kurzem mehr Gehalt

In den Pflegeeinrichtungen des DRK Delmenhorst habe es Pleus zufolge zuletzt deutliche Tariferhöhungen gegeben, die Vollzeitkräften etwa 400 Euro mehr im Monat gebracht hätten. Mit höheren Heimentgelten versuche der Verband zum 1. Januar 2020 die Finanzlage zu verbessern.

Der DRK Kreisverband Delmenhorst ist in der Altenpflege und im Kitabereich aktiv. Außerdem engagiert es sich im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz. Der Verband hat circa 1000 Mitglieder. sd

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen