DRK KV Oldenburg-Land

Landesverband gewährt keinen Kredit

Der finanziell angeschlagene DRK Kreisverband Oldenburg-Land erhält keine Unterstützung vom Landesverband Oldenburg. Ganz auf Hilfe verzichten muss der Verband trotzdem nicht.

  • Der DRK Landesverband Oldenburg hat sich gegen einen Kredit für den DRK Kreisverband Oldenburg-Land entschieden.

  • Benachbarte Kreisverbände haben dem DRK Oldenburg-Land Unterstützung zugesagt.

  • Angebote des Kreisverbands sind nicht gefährdet.

Das DRK Oldenburg hat nach einer Wirtschaftsprüfung entschieden, den DRK Kreisverband Oldenburg-Land finanziell nicht zu unterstützen. Es fehle die Perspektive, sagte Dieter Holzapfel, Geschäftsführer des Landesverbands, gegenüber der Nordwest-Zeitung.

Kreisverband ist von Absage enttäuscht

Im Mai rechnete der Geschäftsführer des Kreisverbands, Michael Venzke, noch mit einem Kredit des Landesverbands. Die Absage sei nicht überraschend gewesen, da sie als möglicher Ausgang der Gespräche mit dem Landesverband im Raum gestanden habe, teilt ein Sprecher des DRK Oldenburg-Land mit. Trotzdem sei der Kreisverband enttäuscht.

Nachbarverbände sagen Unterstützung zu

Kurz nach Bekanntwerden der Entscheidung des Landesverbands haben benachbarte DRK-Kreisverbände dem DRK Oldenburg-Land Unterstützung zugesagt. Die finanzielle Situation sei zwar weiterhin angespannt, aber nicht aussichtslos. Der Kreisverband könne weiterhin alle Dienstleistungen ordnungsgemäß in gewohnter Qualität erbringen.

Entzug des Rettungsdiensts führte zu Schwierigkeiten

Die finanziellen Probleme des DRK Oldenburg-Land wurden im Mai bekannt. Um eine Insolvenz zu verhindern, beendete der Verband unter anderem seine Kooperation mit der DRK-Rettungsschule in Goslar. Beschäftigte erhielten ihre Gehälter verspätet. Der Landkreis Oldenburg hatte dem DRK vor vier Jahren den Rettungsdienst entzogen, nachdem Betrügereien bei Abrechnungen bekannt wurden. Seitdem fehlen nicht nur wichtige Einnahmen, der Kreisverband wartet auch auf eine abschließende Kostenabrechnung.

Der DRK Kreisverband Oldenburg-Land beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und hat drei Tochterfirmen. Geschäftsfelder sind unter anderem Pflege, ambulante Pflege und Hausnotruf. sd

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen