DRK KV Oldenburg-Land

Frieden mit Kommune geschlossen

Der DRK Kreisverband Oldenburg-Land und der Landkreis beenden ihre Auseinandersetzung über fehlerhafte Abrechnungen im Rettungsdienst. Das Rote Kreuz überweist dazu eine fünfstellige Summe an die Kommune.

Offizieller Friedensschluss zwischen DRK und Landkreis © Landkreis Oldenburg (Galeotti)

HUDE – Einen konkreten Betrag will DRK-Kreisgeschäftsführer Michael Venzke nicht nennen. „Es handelt sich um eine niedrige bis mittlere fünfstellige Summe“, so Venzke. Ein Wiedereinstieg des Kreisverbandes in den Rettungsdienst des niedersächsischen Kreises sei derzeit nicht geplant, da der aktuelle Auftrag noch drei Jahre Bestand habe.

Betrügereien verursachten bis zu 500.000 Euro Schaden

Der Landkreis Oldenburg hatte dem DRK 2015 den Rettungsdienst entzogen, nachdem Unregelmäßigkeiten in den Abrechnungen ans Tageslicht kamen. Die Hilfsorganisation soll ihren Auftraggeber um eine Summe von bis zu einer halben Million Euro geprellt haben. 300.000 Euro habe das DRK bereits zurückgezahlt, bestätigt Venzke einen Bericht der Nordwest-Zeitung. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Gegen die AWO in Frankfurt und Wiesbaden laufen weitreichende Ermittlungen wegen Vetternwirtschaft, unangemessenen Gehältern und mangelnder Kontrolle. Was meinen Sie: Ist das Geschäftsgebaren der AWO-Kreisverbände typisch für die Branche oder die Ausnahme?

Typisch

Ausnahme

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen