Heute ist Freitag , der 05.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
DRK KV Forst Spree-Neiße
Aktualisiert am 19.12.2018 - 11:19

Erster Tarifvertrag bringt bis zu 25 Prozent plus

Der DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße hat sich mit Verdi erstmals auf einen Tarifvertrag geeinigt. Die Stundenentgelte erhöhen sich um bis zu 25 Prozent. Ab kommenden August steht eine weitere Entgelterhöhung von drei Prozent an.

FORST - Mit dem neuen Tarifvertrag erhalte eine vollbeschäftigte Pflegefachkraft bei Neueinstellung einen Stundenlohn in Höhe von 13,79 Euro, berichtet Verdi-Gewerkschaftssekretär Ralf Franke. Pflegefachkräfte, die mindestens 14 Jahre beim Kreisverband beschäftigt seien, erhielten einen Stundenlohn von 15,45 Euro.

DRK gewährt Weihnachtsgeld und mehr Urlaub

Darüber hinaus habe das DRK mit der Gewerkschaft Weihnachtsgeld als Jahressonderzahlung sowie zusätzliche Schichtzulagen ausgehandelt. Zudem erhöhe sich ab 2019 auch der jährliche Urlaubsanspruch auf bis zu 30 Tage, so Franke. Der Urlaub richte sich nach Betriebszugehörigkeit. Der DRK-Kreisverband betreibt in der Lausitz unter anderem ein Pflegeheim und eine Sozialstation. ols

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen