DRK KV Forst Spree-Neiße

Erster Tarifvertrag bringt bis zu 25 Prozent plus

Der DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße hat sich mit Verdi erstmals auf einen Tarifvertrag geeinigt. Die Stundenentgelte erhöhen sich um bis zu 25 Prozent. Ab kommenden August steht eine weitere Entgelterhöhung von drei Prozent an.

FORST - Mit dem neuen Tarifvertrag erhalte eine vollbeschäftigte Pflegefachkraft bei Neueinstellung einen Stundenlohn in Höhe von 13,79 Euro, berichtet Verdi-Gewerkschaftssekretär Ralf Franke. Pflegefachkräfte, die mindestens 14 Jahre beim Kreisverband beschäftigt seien, erhielten einen Stundenlohn von 15,45 Euro.

DRK gewährt Weihnachtsgeld und mehr Urlaub

Darüber hinaus habe das DRK mit der Gewerkschaft Weihnachtsgeld als Jahressonderzahlung sowie zusätzliche Schichtzulagen ausgehandelt. Zudem erhöhe sich ab 2019 auch der jährliche Urlaubsanspruch auf bis zu 30 Tage, so Franke. Der Urlaub richte sich nach Betriebszugehörigkeit. Der DRK-Kreisverband betreibt in der Lausitz unter anderem ein Pflegeheim und eine Sozialstation. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen