Heute ist Mittwoch , der 15.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Mitgliederschwund
Aktualisiert am 19.02.2010 - 17:40

DRK Niedersachsen: 5.000 Mitglieder weniger

Der DRK-Landesverband Niedersachsen hat seine Jahresbilanz 2008 vorgelegt. Die fällt durchwachsen aus: Im Vergleich zum Vorjahr zählte der Landesverband insgesamt rund 5000 Mitglieder weniger.

HANNOVER - Der Blick in die Kreisverbände zeigt beim Mitgliederrückgang ein starkes Gefälle im des Verbandes.

Mit fast 2000 Mitgliedern weniger stellt der Kreisverband Göttingen-Northeim im Vergleich der Retter einen Minusrekord für 2008 auf. Die Kollegen in Wolfsburg und im Osnabrücker Land meldeten zuletzt einen Rückgang von 525 und 473 Mitgliedern.

Der Vergleich der Kreisverbände zeigt auch: Wo es der Wirtschaft gut geht, ist Engagement weiter chic: Der Kreisverband in der chicen Grafschaft Bentheim meldete zuletzt ein sattes Plus von rund 3000 Mitgliedern mehr. Besonders engagiert sind die Bürger nach der Statistik des DRK im Einzugsbereich des Kreisverbandes Land Hadeln. Bezogen auf die Erwerbstätigen unterstützen hier 13, 86 Prozent der Einwohner bei den Rettern. Im Bereich des Kreisverbandes Aurich sind es dagegen nur 3,02 der Erwerbstätigen für das DRK.

Viele Mitglieder bedeutet allerdings nicht unmittelbar einen hohen Anteil von Aktiven: Der Kreisverband Rottenburg meldet etwa rund 4000 Mitglieder insgesamt. Von denen sind allerdings nur 85 als Aktive gemeldet - der große Rest ist förderndes Mitglied.

 

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen