Personalien

BRK-Chef zieht personelle Konsequenzen

Nach dem Bekanntwerden von Misshandlungsfällen in einem Augsburger BRK-Pflegeheim im Januar hat Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk persönlich für Ordnung gesorgt und mit Reimar Sieberth eine neue Einrichtungsleitung installiert. Erste wirtschaftliche Schäden seien für das Heim bereits zu spüren gewesen, so Stärk.

AUGSBURG - Es habe nämlich schon erste Abmeldungen gegeben. Derzeit sind 92 der 120 Heimplätze belegt. In dem betroffenen Pflegeheim in Augsburg-Haunstetten waren mehrere Bewohner von einem Mitarbeiter geschlagen und sexuell belästigt worden.  Über den Pflegekritiker Claus Fussek, der anonyme Briefe mit den Vorwürfen erhalten hatte, wurde Stärk auf den Skandal aufmerksam. Als Geschäftsführer des Landesverbandes steht er zugleich an der Spitze der BRK-Sozialservice-Gesellschaft, die Eigentümerin des Pflegeheims und Tochter des Landesverbandes ist. Mit einem verbesserten Beschwerdemanagement will er künftig dafür sorgen, dass derartige Fälle künftig nicht lange unentdeckt bleiben: „Bislang herrschte ein Klima der Unsicherheit, da traute sich aus Angst um seinen Arbeitsplatz kaum ein Mitarbeiter zu berichten, was er sieht.“ Nun stehe Stärk auch persönlich als Ansprechpartner für Beschwerden zur Verfügung. „Das haben schon einige Mitarbeiter in Anspruch genommen“, berichtet der BRK-Landeschef.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen