Ev.-Luth. Diakonissenanstalt zu Flensburg

Wirtschaftliche Schieflage zwingt Mitarbeiter zu Einschnitten

Das Diako in Flensburg steckt offenbar in der Krise. Die Geschäftsführung hat den Mitarbeitern Einschnitte angekündigt.

  • Die Mitarbeitenden im Diako Krankenhaus Flensburg müssen mit Kürzungen beim 13. Monatsgehalt rechnen.

  • Der Vorstand veröffentlichte bei einer Mitarbeiterversammlung eine Minusbilanz in Millionenhöhe.

  • Die Leitung stimmt derzeit einen Maßnahmenplan ab, um weiteren Verlusten vorzubeugen.

Das Diako in Flensburg steckt in einer wirtschaftlichen Schieflage. Der Vorstand des Krankenhauses habe die Jahressonderzahlung für die Mitarbeiter gekürzt, teilt ein Sprecher mit. Sie bekommen ein Drittel weniger vom 13. Monatsgehalt. Ende November 2020 solle die Sonderzahlung wieder in voller Höhe ausgezahlt werden.

Geschäftsführer erst vor kurzem gegangen                           

Grund für die Kürzungen sollen Verluste in Millionenhöhe sein. Über die genaue Höhe des Defizits machte die Diako Flensburg auf Anfrage keine Angaben. Damit sich die Situation wieder positiv entwickle, stimme die Geschäftsführung bereits einen Maßnahmenplan ab.

Erst vor kurzem musste Geschäftsführer Christian Peters gehen. Das Unternehmen sprach damals von einer einvernehmlichen Trennung.

Das Diako Krankenhaus Flensburg beschäftigt rund 3.600 Mitarbeitende in der Klinik, einem Reha-Zentrum, bei der Pflege und in einer Kindertagesstätte. Jedes Jahr behandelt das Haus rund 80.000 Patienten. ct

 

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Nie stand das deutsche Gesundheitssystem vor einer solchen Herausforderung wie dem Coronavirus. Wird das Gesundheitssystem das aushalten?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Corona

Die Branche kämpft mit den ersten Folgen der neuen Seuche

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen