Heute ist Dienstag , der 02.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Stephanus-Stiftung
Aktualisiert am 02.10.2019 - 12:58

Pflegetiger geht komplett an diakonische Stiftung

Gründer des Start-ups Pflegetiger und Vorstände der Stephanus-Stiftung © Stephanus-Stiftung

Das Start-up Pflegetiger hat alle Gesellschafteranteile auf die Stephanus-Stiftung übertragen. Der diakonische Träger hofft auf Impulse für das eigene Geschäft.

  • Die Stephanus-Stiftung übernimmt zum 1. Oktober alle Anteile des Start-ups Pflegetiger.
  • Die Stiftung will eigene Angebote mit denen des Start-ups vernetzen.
  • Zuvor war die Stiftung bereits Minderheitsgesellschafter.

Ab Oktober will die Stephanus-Stiftung die Zusammenarbeit mit dem Berliner Start-up Pflegetiger intensivieren. Die Stiftung will die Dienstleistungen des Start-ups mit den Angeboten der Stephanus-Stiftung vernetzen und neue Akzente in der Berliner Pflegelandschaft setzen. Die Stephanus-Stiftung hält bereits seit Dezember 2018 Anteile des Start-ups.

Innovation stärken

Die Übernahme solle Sicherheit und Freiräume für weitere Entwicklungen schaffen, teilt der Träger mit. Davon würden sowohl Mitarbeitende als auch Kunden profitieren.

„Wir sind vom hervorragenden Pflegetiger-Konzept überzeugt“, sagt Harald Thiel, Vorstand der Stephanus-Stiftung. Die Entscheidung stärke das innovative junge Unternehmen.

Kurze Wege, E-Bikes und App

Moritz Lienert, Philipp Pünjer und Constantin Rosset hatten mit dem Start-up Pflegetiger im Sommer 2016 ein innovatives Konzept der Nachbarschaftspflege entwickelt. Dazu zählen kurze Wege, die Fachkräfte mit dem E-Bike zurücklegen können, neue Technologien wie die Pflegetiger-App und eine dezentrale Arbeitsweise. Mit etwa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt Pflegetiger rund 400 Kunden in Berlin.

Die Stephanus-Stiftung betreibt mehr als 140 Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Zu den Angeboten zählen Behindertenhilfe, Bildungseinrichtungen, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Altenhilfe sowie Hilfen für Geflüchtete. Der Träger beschäftigt über 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mehr als 60 Auszubildende. br

 

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen