Heute ist Dienstag , der 14.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Petra Densborn
Aktualisiert am 13.03.2019 - 08:35

Frauen brauchen Vorbilder

Regionalvorstand Densborn © Mara v. Kummer

Petra Densborn stieg beim Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands von der Dozentin in einem Bildungszentrum zum Vorstand des Unternehmens auf. Die Balance zwischen Job und Familie erlebt sie manchmal als Herausforderung.

Alter: 51
Arbeitgeber: Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands
Funktion: Regionalvorstand
Ausbildung: Sozialwissenschaften und Volkswirtschaft (Magister), Betriebswirtschaftslehre (Master)

Petra Densborn kam bereits 1991 zum Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD), als Dozentin im Bildungszentrum des CJD Kirchheimbolanden in Rheinland-Pfalz. Dort führte sie Trainings im Bereich Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung für Azubis von Wirtschaftsunternehmen durch. 1998 wurde Densborn Leiterin des CJD Kirchheimbolanden, 2005 wechselte sie in die CJD Zentrale im baden-württembergischen Ebersbach an der Fils als Abteilungsleiterin für den Bereich berufliche Bildung.

2010 fragte sie der Vorstand des CJD, ob sie als Gesamtleiterin für Berlin und Brandenburg in die Hauptstadt wechseln wolle. „Ich habe zunächst abgelehnt, weil meine Tochter damals erst zwei Jahre alt war“, erzählt die 51-Jährige. Doch der Vorstand habe ihr viel Unterstüt-zung angeboten und bei der Suche nach Betreuungsangeboten geholfen. Seit Anfang des Jahres ist die Sozialwissenschaftlerin als Regionalvorstand für Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Mitglied im fünfköpfigen Gesamtvorstand des CJD.

„Ich bin schon lange in unterschiedlichen Führungsfunktionen und muss sagen, es ist manchmal schon eine große Herausforderung, die Balance zwischen Job und Familie hinzubekommen und beidem gerecht zu werden", sagt Densborn über die oft schwierige Vereinbarung von Familie und Beruf. Deshalb würden viele Frauen vor Führungspositionen zurückschrecken. „Aber Frauen brauchen positive Beispiele“, unterstreicht sie. Junge Kolleginnen würden ihr oft sagen, wie toll es sei, dass sie zeige, wie es gehen kann.

Bei ihrer Arbeit als Vorstand des CJD befasst sich Densborn aktuell beispielsweise mit der Wohnsituation von Menschen mit Behinderung und sozialen Beeinträchtigungen in Ballungsräumen, in denen die Mietpreise steigen. Auch die Frage, wie sich die Digitalisierung auf diese Menschen auswirkt, beschäftigt sie. Hier arbeitet das CJD mit Elke Büdenbender, der Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, zusammen.



© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen