Katholisches Klinikum Bochum

Evangelische Klinik in Wattenscheid wird katholisch

Das Katholische Klinikum Bochum übernimmt das evangelische Martin-Luther-Krankenhaus in Wattenscheid. 579 Beschäftigte wechseln den Arbeitgeber.

Die Klinik in Wattenscheid bekommt einen neuen Träger © KKB

BOCHUM - Die Aufsichts- und Verwaltungsräte beider Seiten sowie die Gesellschafterversammlungen haben den Übergang einstimmig gebilligt, teilt der Träger mit.  „Es ist uns gelungen, für die Bürgerinnen und Bürger in Bochum und Wattenscheid ein attraktives ambulantes und stationäres Angebot zu sichern“, freut sich Wilhelm Beermann, Aufsichtsratsvorsitzender des Katholischen Klinikums Bochum.

Notarztstandort soll erhalten bleiben

Bisherige Träger der Einrichtung zwischen Bochum und Essen waren die Diakoniewerksverbund GmbH sowie das Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid. Den Charakter des Hauses als medizinisches Zentrum und Notarztstandort will der neue katholische Träger erhalten. Das Katholische Klinikum Bochum hat eigenen Angaben zufolge rund 4300 Mitarbeiter und betreibt vier weitere Häuser in Bochum und Hattingen. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

In Niedersachsen drohen AWO und Diakonie sich aus der ambulanten Pflege zu verabschieden. Wird das Bundesland das erste ohne freigemeinnützige Träger in dieser Sparte?

Ja

Nein

keine Meinung


Poll results

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Finanzen

Wie Sozialunternehmen bei Niedrigzinsen ihr Vermögen erhalten und ethisch anlegen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen