Heute ist Dienstag , der 14.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Caritasverband für das Bistum Magdeburg
Aktualisiert am 20.11.2019 - 15:28

Cornelia Piekarski wird neue Direktorin

Caritas-Diözesandirektorin Piekarski © Susanne Sperling

Cornelia Piekarski wird zum kommenden Jahr Caritas-Diözesandirektorin im Bistum Magdeburg. Den Großteil ihrer Laufbahn absolvierte sie in einem spezifischen Fachgebiet in Berlin.

Die 54-Jährige tritt die Nachfolge von Klaus Skalitz an, der sich nach 13 Jahren an der Verbandsspitze in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Führungsqualitäten stellte Piekarski bislang vor allem in der Kinder- und Jugendhilfe unter Beweis: Zuletzt war sie mehr als Jahrzehnt Bereichs- und Einrichtungsleiterin bei der Caritas Kinder- und Jugendhilfe in Berlin, davor arbeitete zwölf Jahre als Geschäftsführerin des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes Berlin.

Kirchen als Sozialraum öffnen

Den dreiköpfigen Caritas-Vorstand wird sie gemeinsam mit dem Vorsitzenden Thomas Thorak sowie dem Finanzverantwortlichen Ralf Breuer bilden. MIt ihrer neuen Aufgabe wolle sie sich vor allem sozialpolitisch positionieren und dabei Kirchen als gemeinwesensorientierte Angebote öffnen, kündigte Skalitz nach ihrer Wahl an.

Die Caritas im Bistum Magdeburg beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter und betreibt mehr als 300 Einrichtungen. Hauptgeschäftsfelder sind die Alten- und Behindertenhilfe, Beratungsangebote sowie Hilfen für Kinder und Jugendliche. ols

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen