Lutz Stroppe

Twittern für die Gesundheit

Lutz Stroppe war stellvertretender Büroleiter von Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl. Als Beamteter Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium ist sein politischer Einfluss deutlich größer.[weiter...]


Stefan Hahn

Bürgermeister kennen die Nöte am besten

Stefan Hahn ist Beigeordneter und Dezernatsleiter beim Deutschen Städtetag. In dieser Position arbeitet er auch dafür, dass zwischen Gesetzen und den Problemen vor Ort keine zu große Kluft entsteht.[weiter...]


Matthias von Schwanenflügel

Gesundheitsexperte im Familienministerium

Matthias von Schwanenflügel hat über 20 Jahre im Bundesministerium für Gesundheit gearbeitet. Seit Mai 2014 verantwortet der promovierte Jurist als Abteilungsleiter im Familienministerium die Bereiche Demografischer Wandel,...[weiter...]


Irene Vorholz

Bedarf an Weiterentwicklung gibt es immer

Irene Vorholz vertritt die Anliegen der Landkreise in Deutschland gegenüber der Bundesregierung. Bei der Umsetzung komplexer Gesetze unterstützt die Juristin die Mitglieder des Deutschen Landkreistags. [weiter...]


Matthias Münning

Einheitliche Standards schaffen

Matthias Münning ist Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft überörtlicher Sozialhilfeträger. Der Jurist koordiniert die Arbeit von 23 Behörden auf Bundesebene.[weiter...]


Valerie Holsboer

"Vor Ort bekomme ich mehr mit"

Valerie Holsboer ist für die 100.000 Mitarbeitenden der Bundesagentur für Arbeit verantwortlich. Als erste Frau im Vorstand der Behörde will sie unter anderem Frauen in Führung fördern.[weiter...]


Juliane Seifert

Blick über den Tellerrand

Florenz, Paris, Sarajevo - Juliane Seifert war schon in verschiedenen europäischen Metropolen unterwegs. Letztendlich zog es sie aber in die Berliner Politik. Dort ist sie seit 2018 Staatssekretärin im Familienministerium.[weiter...]


Leonie Gebers

Von der Wahlkampfhelferin zur Staatssekretärin

Sie machte Wahlkampf für Gerhard Schröder und war Referentin in mehreren Ministerien. Im Bundesarbeitsministerium befasst sich die Staatssekretärin Leonie Gebers seit Anfang des Jahres mit Demografie und Digitalisierung. [weiter...]


Rolf Schmachtenberg

Die Gesellschaft weiterentwickeln

Die politische Karriere von Rolf Schmachtenberg begann in der ersten frei gewählten Regierung der DDR. Heute ist der BTHG-Experte Beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.[weiter...]


Bettina Bundszus-Cecere

Geld in die Zukunft der Kinder investieren

Bettina Bundszus-Cecere ist seit 2014 Abteilungsleiterin Kinder und Jugend im Bundesfamilienministerium. Dort setzt sie sich dafür ein, dass Kinder mit gleichen Chancen aufwachsen.[weiter...]


Kerstin Griese

Expertin aus der Praxis

Die ehemalige Diakonie-Vorständin Kerstin Griese ist heute als Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium für Rentenpolitik und Inklusion zuständig. Dabei sitzt sie an der Schnittstelle zwischen Parlament und Regierung. [weiter...]


Jörg Freese

Den Sorgen der Kommunen eine Stimme geben

Beim Deutschen Städtetag ist Jörg Freese für die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe sowie Gesundheit zuständig. Bei seiner Arbeit setzt er unter anderem auf einen guten Draht zu den Wohlfahrtsverbänden.[weiter...]


Frage des Monats

Das neue Teilhabechancengesetz ermöglicht, Langzeitarbeitslose bis zu fünf Jahre zu fördern, wenn sie einen Job annehmen. Was meinen Sie: Wird die Maßnahme die Langzeitarbeitslosigkeit nachhaltig senken?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Nachhaltigkeit

• bewusst wirtschaften

• sozial einkaufen

• gesund arbeiten

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen