Gabriele Schlimper

Weniger diskutieren, mehr anpacken Weniger diskutieren, mehr anpacken

Gabriele Schlimper war 21 Jahre lang Krankenschwester. Doch sie wollte noch etwas Neues lernen. Mit 33 Jahren holte die Geschäftsführerin des Paritätischen Berlin ihr Abitur nach und studierte.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Ulrich Schneider

Von Armut geprägt Von Armut geprägt

Ulrich Schneider ist in seinem Leben immer wieder mit dem Thema Armut in Kontakt gekommen. Auch als Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands beschäftigt er sich oft damit und nutzt soziale Medien als sein Sprachrohr.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Hans-Joachim Lenke

Theologie und Wirtschaft verbinden Theologie und Wirtschaft verbinden

Seine theologischen Kentnisse hat sich Hans-Joachim Lenke im Studium angeeignet. Wirtschaftliche Kompetenzen gewann er bei freiwilligen Weiterbildungen. Beides nutzt er als Vorstanssprecher der Diakonie Niedersachsen.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Barbara Eschen

Eine diakonische Karriere Eine diakonische Karriere

Auf den Job als Vorstandsvorsitzende bei der Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ist Barbara Eschen in einer Anzeige gestoßen. Der Wechsel von der Hephata Diakonie fiel ihr nicht schwer.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


David Eckardt

Vom rauen Ton vertrieben Vom rauen Ton vertrieben

Vier Ausbildungen hat David Eckardt abgeschlossen. Er ist unter anderem Krankenpfleger und Betriebswirt. Nach einigen Jahren im thüringischen Landtag wechselte er zur AWO Sachsen.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Anette Langner

Vom Ozean über Umwege in die Wohlfahrt Vom Ozean über Umwege in die Wohlfahrt

Anette Langners beruflicher Werdegang hatte viele Zwischenstopps. Den Inhalten ihrer früheren Studien widmet sie sich heute nur noch in ihrer Freizeit.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Aron Schuster

Wichtiger Partner für jüdische Gemeinden Wichtiger Partner für jüdische Gemeinden

Aron Schuster hat bereits als Kind Angebote der Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland genutzt. Seit 2018 ist der 34-Jährige Direktor des Verbands.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Anke Marzi

Ohne Zeitkonto arbeiten Ohne Zeitkonto arbeiten

Ihrer Heimatstadt ist Anke Marzi stets treu geblieben. Vom Wirtschaftsabi über ein Fernstudium in Erwachsenenbildung bis zum Vorstandsvorsitz des DRK Rheinland-Pfalz hat sie Mainz nie verlassen.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Ulrich Bauch

Präsent und sichtbar in Berlin Präsent und sichtbar in Berlin

Ulrich Bauch arbeitete 20 Jahre als Polizist, bevor er den sozialen Sektor für sich entdeckte. Trotz seiner vielen Jobwechsel ist er seiner hessischen Heimat treu geblieben.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Maria Loheide

Lobbyistin für Soziales Lobbyistin für Soziales

Maria Loheide wollte schon immer sozialpolitisch gestalten. Seit sie im Vorstand der Diakonie Deutschland ist, hat sie dafür einen direkten Draht zur Bundespolitik.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Georg Falterbaum

Von der Baustoffindustrie zur Caritas Von der Baustoffindustrie zur Caritas

Georg Falterbaum begann seine berufliche Karriere fernab von der Sozialwirtschaft. Vor 15 Jahren entschied er sich für einen Schnitt. Heute ist er Direktor der Caritas München und Freising.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Ulrike Kostka

Wissenschaft als zweites Standbein Wissenschaft als zweites Standbein

Nach einem Jahr im Kloster entschied sich Ulrike Kostka gegen ein Leben als Ordensschwester. Die habilitierte Theologin machte in der Wissenschaft Karriere und leitet seit 2012 die Caritas Berlin.

[weiter...] [weiter...]

Abonnieren Anmeldung


Frage des Monats

Der Bundesfinanzhof hat der globalisierungskritischen Organisation Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Finden Sie das richtig?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Interne Kommunikation

Welche Instrumente den Austausch mit Beschäftigten erleichtern

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen