Heute ist Sonntag , der 29.11.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
AWO LV Thüringen
Aktualisiert am 23.06.2020 - 09:12

AWO AJS hat kommissarische Doppelspitze

Interimsdoppelspitze Glybowskaja und Krauße © Markus Lange/AWO AJS

Mit Katja Glybowskaja und Andreas Krauße hat die AWO AJS eine Interimsgeschäftsführung. Die neue Doppelspitze will verlorenes Vertrauen wiedergewinnen.

Glybowskaja ist stellvertretende Vorsitzende des AWO Regionalverbands Mitte-West-Thüringen, Krauße ist Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Saalfeld-Rudolstadt. Sie lösen die bisherige Dreierspitze der AWO Alten-, Jugend und Sozialhilfe (AJS) ab. Michael Hack, Achim Ries und Antje Wolf wurden zum 30. Juni abberufen.

Neue Geschäftsführung bis 2021

Mit der Berufung der kommissarischen Doppelspitze folge die Gesellschafterversammlung der AJS dem Vorschlag der meisten Thüringer AWO Gliederungen, aus den eigenen Reihen eine Interimsgeschäftsführung zu berufen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Spätestens bis Juni 2021 solle die dauerhafte Besetzung der Geschäftsführung geregelt sein.

Governance-Richtlinien sollen Kompass sein

„Vertrauen schaffen, Transparenz herstellen, Wertschätzung vermitteln und wirtschaftliche Stabilität sichern – diese Ziele haben wir uns gesteckt, um in den nächsten Monaten die AJS gemeinsam in eine Zukunft zu führen“, sagt AJS-Interimschef Krauße. Die verbindliche Umsetzung aller Governance-Richtlinien sowie der Leitlinien und Werte der AWO werde dabei der wichtigste Kompass sein.

Bundesverband stellte Verstöße fest

Seit Anfang des Jahres ist die AWO in Thüringen heftigen Vorwürfen ausgesetzt. So soll es angebliche Kungelei, überzogene Gehälter und Nepotismus bei der AWO Thüringen und der AJS gegeben haben. Eine Prüfung des AWO Bundesverbands hatte umfangreiche Verstöße gegen Compliance-Regeln festgestellt. Der Bundesverband forderte die AJS auf, überhöhte Gehälter abzusenken und unangemessene Gehaltsstrukturen abzuschaffen.

Die AWO AJS ist eine Tochtergesellschaft des AWO Landesverbands Thüringen und des AWO Kreisverbands Erfurt. Das Unternehmen beschäftigt 5100 Mitarbeitende in 165 Einrichtungen, unter anderem in Kitas und stationärer sowie ambulanter Pflege. sd

© Wohlfahrt Intern