Vergabe Rettungsdienst

Zugang gesperrt

Kommunen müssen den Rettungsdienst nicht mehr ausschreiben. So lautet ein Urteil des Euopäischen Gerichtshofs. Den Ausschluss privater Anbieter unterstützen nicht alle Akteure.

fotolia

In der Pflege ist es selbstverständlich. Neben freigemeinnützigen Unternehmen betreiben auch private Träger Pflegeheime und ambulante Dienste. Die Zahl der Pflegebedürftigen und der Bedarf an Versorgung steigen kontinuierlich. Um die wachsende Nachfrage zu stemmen, braucht es eine Vielzahl von Angeboten. Auch wenn Gewerkschaften und andere Kritiker privaten Pflegekonzernen immer wieder vorwerfen, renditegetrieben zu sein und keine angemessenen Gehälter zu zahlen – die gesetzliche Erlaubnis zum Ausschluss privater Anbieter würde wohl kein Gericht erteilen.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Immer mehr Unternehmen achten auf Klimaschutz. Wie ist Ihre CO2-Bilanz?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Weiß nicht


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Wissen

Wie Träger Know-how im Unternehmen halten, verwalten und verbreiten

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen