Contec-Vergütungsstudie

So verdient das Top-Management

Das Beratungsunternehmen Contec hat die Gehälter von Geschäftsführern und Vorständen untersucht. Die aktuelle Studie zeigt ein Gefälle nach Geschlecht und Unternehmensgröße.

Wollen Unternehmen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft im Wettbewerb um qualifizierte Führungskräfte bestehen, müssen sie branchenübliche Gehälter zahlen. Doch welche Vergütung ist branchenüblich und wettbewerbsfähig? Welche Vergütung ist für gemeinnützige Unternehmen angemessen? Um die nötigen Vergleichsmaßstäbe zu schaffen, führt die Beratungsgesellschaft Contec seit 2004 alle zwei Jahre eine Vergütungsstudie in Kooperation mit dem Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft und der Hochschule Koblenz durch.

Frauen sind unterrepräsentiert
An der Online-Befragung für die aktuelle Studie nahmen bundesweit Geschäftsführungen und hauptamtliche Vorstände teil. Es flossen 288 Antworten in die Auswertung ein, darunter Daten von 186 Geschäftsführungen und 102 Vorständen. Die Studie erhebt zwar keinen Anspruch auf Repräsentativität im statistischen Sinne, kann jedoch Transparenz herstellen und Orientierung bieten.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Rechtspopulistische und -extreme Meinungen werden immer häufiger geäußert. Mussten Sie schon einmal auf solche Äußerungen von Kunden oder Mitarbeitern reagieren?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Agil führen

■ Strukturen neu denken
■ Kompetenzen abgeben
■ Irrtümer zulassen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen