Heute ist Mittwoch , der 03.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Finanzen
Aktualisiert am 28.03.2019 - 16:03

Mehr Mut zum kalkulierten Risiko

Geldanlage wird in Zeiten anhaltender Niedrig- und sogar Negativzinsen immer herausfordernder. Wie Anleger den Wert des eigenen Vermögens erhalten und ethische Richtlinien umsetzen.

Mario Draghi hat es schon wieder nicht getan. Anfang März kündigte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) nach einer Sitzung des geldpolitischen Rates an, den Leitzins im Euroraum bei Null Prozent zu belassen. „Der Rat geht inzwischen davon aus, dass die EZB-Leitzinsen mindestens über das Ende 2019 auf dem aktuellen Niveau bleiben“, sagte der Italiener in Frankfurt. Dabei hatten besonders Anleger in risikofreie Staatsanleihen gehofft, dass der Leitzins der EZB nach mehr als drei Jahren spätestens im Herbst 2019 endlich wieder anzieht.

Folgende Themen finden Sie außerdem in unserem Schwerpunkt:

  • Geldanlage: Mischfonds sind in Zeiten von Niedrigzinsen gefragt
  • Portfolios: Banken geben Informationen über mögliche Anlagen
  • Ethik: Die Versicherer im Raum der Kirchen legen Geld nachhaltig an
  • Negativzinsen: Die Herbert-Gmeiner-Stiftung nutzt Dividenden
  • Bonität: Gut aufbereitete Daten erleichtern Finanzierungsanfragen
  • Finanzmanagement: Kennzahlen helfen Zahlungsfähigkeit steuern
  • Treasury: Die Paul Gerhardt Diakonie bündelt ihren Zahlungsverkehr
  • Verhandeln: BRK und DRK Hessen rufen häufiger Schiedsstellen an
  • Steuern: Der Finanzhof erleichtert den Nachweis von Rücklagen

Lesen Sie den gesamten Schwerpunkt in unserer aktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen