Köpfe der Sozialwirtschaft

Männlich, weiß, studiert

Unsere sechsteilige Reihe hat gezeigt: Die Frauen und Männer in der Sozialwirtschaft sind engagiert, erfahren und kreativ. Eines zeichnet die wichtigen Köpfe der Branche jedoch nicht aus: Diversität.

Die Sozialwirtschaft ließe sich anhand unterschiedlicher Kennzahlen vermessen und beschreiben. Umsatz und Eigenkapital, die regionale Verbreitung der Angebote eines Unternehmens oder die Gesellschafterstruktur können aufschlussreich sein. Hinter den trockenen Zahlen und Daten stehen jedoch Frauen und Männer, die planen, organisieren, entwickeln. Sie sind die Personen vor und hinter den Kulissen, die die gesundheitliche und soziale Versorgung in Deutschland am Laufen halten. Deshalb haben wir beginnend in der Oktoberausgabe im ergangenen Jahr bis zur Aprilausgabe in diesem Jahr in sechs Heften Menschen vorgestellt, die die Sozialwirtschaft in unterschiedlichen Bereichen mitgestalten. Wir wollten die ganze Bandbreite der Akteure in der Branche abbilden: Mitglieder in den wichtigen Tarifgremien, Trendsetter mit kreativen Ideen, Staatssekretärinnen in den Bundesministerien, Berater und Bankenvertreter und nicht zuletzt die Geschäftsführerinnen, Vorstände und Direktoren, die an den Spitzen der Wohlfahrtsverbände und großen freigemeinnützigen Unternehmen stehen.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer
aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen