Pflege-Tüv

Ein großer Berg Arbeit

Die neue Qualitätsprüfung in der stationären Pflege nimmt Gestalt an. Sie ist ambitioniert – und kann für die Einrichtungen teuer werden.

Zu undifferenziert, zu lasch, zu wenig auf die Bewohner fokussiert – die Klagen über den Pflege-TÜV mit seinen Noten waren lang, laut und schließlich erfolgreich. Der ehemalige Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, machte dem viel kritisierten ersten Bewertungssystem kurzerhand ein Ende. Seither brüten Leistungsträger, Kassen und Leistungserbringer über einer tragfähigen Alternative, um die Qualität von Pflegeheimen zu prüfen. Für die umfassende Reform tagt ein Gremium derzeit alle zwei Monate.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen