Heute ist Dienstag , der 02.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Diakonie Niedersachsen
Aktualisiert am 31.01.2020 - 05:52

Die Tarifflüchtigen

Ein Pfleger klagt auf Anwendung des Tarifs der Diakonie Niedersachsen in den Diakoniestationen Hannover. Hat er Erfolg, könnte es für einige diakonische Pflegedienste im Bundesland eng werden.

Für Verdi war es damals ein Coup: Erstmals hatten Arbeitgebervertreter und eine Gewerkschaft einen Tarifvertrag für kirchliche Einrichtungen ausgehandelt. Seit fünf Jahren gilt nun für 37 000 Beschäftigte der Tarifvertrag für die Diakonie Niedersachsen (TV DN). Erst im April 2019 haben die Tarifpartner einen neuen Abschluss erzielt. Aus den höheren Entgelten, der Einmalzahlung sowie den vereinbarten Zulagen für die Pflege ergebe sich für Mitarbeitende ein äußerst attraktives Tarifwerk, meinte damals Rüdiger Becker. „Für uns ist es allerdings ein teurer Abschluss, dessen Überzeugungskraft für die Unternehmen in erster Linie
in der Länge der Laufzeit von 30 Monaten liegt“, so der Vorsitzende des Diakonischen Dienstgeberverbands Niedersachsen (DDN) weiter.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen