DRK KV Ludwigsburg

Das Kreuz mit der Menschlichkeit

Der Geschäftsführer des DRK Ludwigsburg hat den Verband erfolgreich saniert. Jetzt hat er überraschend gekündigt. Der Vorstand atmet auf. Warum?

Wenige Tage nach Bekanntgabe seines Rücktritts Ende April gibt Manfred Hormann einer Tageszeitung im Landkreis Ludwigsburg ein Interview. Er werde nicht abrupt aufhören, sagt er. Für die Mitarbeitenden des DRK Ludwigsburg sei er als Geschäftsführer die Gallionsfigur. Er werde weiterhin mit Rat und Tat helfen. Schon als er 2015 an die Spitze des Kreisverbands gewählt wurde, präsentierte sich der heute 62-Jährige als kompetenter Profi. „Ich bin ein Macher“, sagte er kurz nach seinem Amtsantritt im Rotkreuzbericht, dem drei Mal jährlich erscheinenden Informationsblatt des Verbands. In den Bereichen Finanzen, Führung und Unternehmenskultur könne er mannigfaltige Kenntnisse einbringen.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen