Start-Ups - Qwiek

Bilder zur Beruhigung

Veraltete Pflegeprozesse und -strukturen, zu wenig Personal, viel zu wenig Bewegung für die Patienten: Als meine beiden Mitgründer und ich vor einigen Jahren erstmals persönlich mit dem Thema Altenpflege in Kontakt kamen, waren wir schockiert. Für uns, drei Schulfreunde aus der niederländischen Provinz Limburg, stand schnell fest, dass wir unser Wissen aus unserem Studium im Bereich Industrial Design nutzen möchten, um Technologien zu entwickeln, die das Leben der Patienten und Pfleger angenehmer machen. So entstand im April 2013 das Start-up Qwiek. Unser Unternehmen Qwiek hat seinen Sitz in der niederländischen Grenzstadt Heerlen. Hier entwickeln wir seit der Gründung Pflegeinnovationen. Grundlage sind die Bedürfnisse der verschiedenen Akteure im Pflegebereich.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen Ausgabe.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen