Ausgabe 11/18

Diversität

Warum Vielfalt für Sozialunternehmen heute unerlässlich ist[weiter...]


Christian Armborst

Das Gesetz ist in Teilen verfassungswidrig

Der Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie über das schlecht geplante Bundesteilhabegesetz, überforderte Betroffene und eine mögliche Prozesslawine. [weiter...]


Symposium SVR Gesundheit

Kompetenzen streuen

Zur Klinikfinanzierung und sektorenübergreifenden Versorgung gaben Experten Empfehlungen ab. Die Politik sieht die Branche in der Pflicht. [weiter...]


Integration

Finanziell trockengelegt

Bayern reorganisiert seine Integrationsbehörden. Seitdem ist der Mittelzufluss mancherorts versiegt. Das bedroht die Arbeit der Träger. [weiter...]


Behinderte Jugendliche

Grenzgänger betreuen

Kinder und Jugendliche mit Behinderung haben keinen festen Platz im Jugendhilferecht. Die Graf Recke Stiftung belegt, dass Einrichtungen zwischen den Hilfesystemen arbeiten und Leistungen abrechnen können. [weiter...]


Johanniter

Die Ordensritter heben ab

Die Johanniter gehören zu den ganz Großen in der Sozialwirtschaft. Gelenkt werden sie von einem exklusiven Club. Offenbar erfolgreich – die Werke wachsen rasant. Die Ritter erobern jetzt den Luftraum.[weiter...]


Köpfe der Sozialwirtschaft

Auf zu neuen Ufern

Mit außergewöhnlichen Einfällen und Projekten bereichern kreative Köpfe die Branche. Sie sind Ideenförderer, Netzwerker, Start-up-Gründer – und jenseits ausgetretener Pfade unterwegs. [weiter...]


Start-Ups - Nuki

Schloss ohne Schlüssel

Das elektronische Türschloss von Nuki ermög-licht Mitarbeitern aus der Pflege einen schlüssellosen Zutritt zur Wohnung von älteren und pflegebedürftigen Menschen. Das Schloss wird an der Innenseite auf das bestehende Türschloss...[weiter...]


Start-Ups - Recare

Patienten leichter verlegen

Der demografische Wandel und das damit steigende Durchschnittsalter von Patienten erhöht auch  den Überleitungsaufwand: Es gibt immer mehr Patienten mit pflegerischem oder geriatrischem Versorgungsbedarf. In Krankenhäusern...[weiter...]


Diversität

Befördern ohne bevorzugen

Die Welt ist bunt – nur nicht auf allen Etagen der Sozialwirtschaft. Dabei ist eine gemischte Belegschaft für Träger von großem Nutzen. In Zeiten des Mangels an Fachkräften kann sie sogar den entscheidenden Unterschied machen....[weiter...]


Tarif und Wirklichkeit

Deutlich über Niveau

Die Wohlfahrt bezahlt Pflegekräfte besser als der Durchschnitt der Branche. Tarifungebundene Einrichtungen ziehen das Niveau nach unten. Das zeigt ein Vergleich mit Daten der Arbeitsagentur. [weiter...]


Ausgabe 10/18

Digitalisierung

Strategie - Umsetzung - Perspektiven[weiter...]


Treffer 1 bis 12 von 859
<< Erste < Vorherige 1-12 13-24 25-36 37-48 49-60 61-72 73-84 Naechste > Letzte >>

Frage des Monats

Laut Bundesarbeitsgericht dürfen kirchliche Arbeitgeber die Religionszugehörigkeit nicht in jedem Fall zur Voraussetzung bei Stellenbesetzungen machen. Halten Sie das kirchliche Arbeitsrecht noch für zeitgemäß?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Diversität

Warum Vielfalt für Sozialunternehmen heute unerlässlich ist

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen