Heute ist Dienstag , der 07.12.2021

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Klima schützen: Beschaffung
Aktualisiert am 27.05.2021 - 10:05

Auftragsvergabe an Umweltschutz ausrichten

Projektmanager Bunkowski © Berliner Energieagentur

Der Einkauf umweltfreundlicher Produkte schont das Klima und natürliche Ressourcen. Martin Bunkowski von der Berliner Energieagentur gibt vier Tipps für mehr Nachhaltigkeit.

Ein wichtiger Teilbereich des Nachhaltigkeitsmanagements ist die nachhaltige Beschaffung. Das kostengünstigste Angebot ist meist nicht das wirtschaftlichste, umweltfreundlichste oder sozial gerechteste. Deswegen sollten Unternehmen Umwelt- und Nachhaltigkeitskriterien bei der Ausschreibung von Produkten berücksichtigen. Eine umweltfreundliche Beschaffung senkt langfristig Kosten, indem bei der Bewertung von Angeboten nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Folgekosten berücksichtigt werden. Dies gilt insbesondere bei stromverbrauchenden Geräten.

In Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (UBA) bringt die Berliner Energieagentur die umweltfreundliche Beschaffung voran. Die Berliner Energieagentur ist ein Energiedienstleistungsunternehmen, das für seine Kunden innovative Lösungen zur Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen entwickelt und realisiert. Das gemeinsame Ziel mit dem UBA besteht darin, dass Unternehmen Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit im Beschaffungsprozess mitdenken. Folgendes sollten sie dabei beachten:

Ziele setzen und Schulungen nutzen

Um die Berücksichtigung von Umweltkriterien in der Beschaffung dauerhaft zu verankern, empfiehlt es sich, Zielstellungen und grundsätzliche Beschlüsse für die jeweilige Einrichtung zu definieren. Dies können Unternehmensgrundsätze sein, die nachhaltiges Handeln unterstreichen oder sogar einfordern. Auch Schulungen helfen, hier einen guten Einblick zu erhalten. Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums bietet solche Schulungen an und steht für Fragen zur Verfügung.

Umweltschutz in allen Vergabephasen berücksichtigen

Zu den Vergabephasen zählen die Bedarfsplanung und Festlegung des Auftragsgegenstandes oder die Leistungsbeschreibung, also Art und Umfang der zu vergebenden Leistung. Typische Kriterien in der Leistungsbeschreibung sind die Begrenzung des Energieverbrauchs, die Reduktion von umwelt- oder gesundheitsgefährdenden Stoffen im Produkt, ressourcenschonender Materialeinsatz sowie die Langlebigkeit von Produkten, zum Beispiel in Bezug auf Reparierbarkeit, Ersatzteilversorgung oder Update-Fähigkeit. Bei der Ausschreibung können auch Ausschreibungsempfehlungen und Leitfäden helfen, die zahlreiche Institutionen veröffentlichen, beispielsweise das Umweltbundesamt.

Nachhaltige Produktpalette stetig vergrößern

Am Anfang hilft es, sich auf einzelne Produktgruppen zu fokussieren, für die es ein breites Angebot von umweltgerechten Alternativen am Markt gibt. Das könnten Papierprodukte, Multifunktions- und Drucksysteme, Farben oder Reinigungsmittel sein. Nachdem Unternehmen erste Erfahrungen gesammelt haben, können sie die Produktpalette stetig ausweiten.

Praxisbeispiele veröffentlichen

Die erzielten Erfolge, wie zum Beispiel Energieeinsparungen mit effizienten Geräten, sollten Sie intern und in der Öffentlichkeit kommunizieren. Erfolgreiche Beschaffungsprojekte können Unternehmen anschließend auf www.beschaffung-info.de, einer Informationsplattform des Umweltbundesamts, vorstellen. Dort gibt es auch gute Anregungen für den eigenen Beschaffungsvorgang. Die Plattform wird fortlaufend ausgebaut und aktualisiert und bietet öffentlichen Auftraggebern in Deutschland eine solide Quelle zur Umsetzung umweltfreundlicher Beschaffung in der Praxis. Viele Beschaffungsstellen haben die Vorteile erkannt und setzen umweltfreundliche Beschaffung in der Praxis um. Diese Praxisbeispiele zeigen, dass Ökonomie und Umweltschutz bei der öffentlichen Auftragsvergabe Hand in Hand gehen können. Veröffentlichte Praxisbeispiele dienen als Orientierung für die eigene Ausschreibung.

Der Autor
Martin Bunkowski ist Projektmanager für Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei der Berliner Energieagentur. bunkowski(at)berliner-e-agentur.de

Mehr Informationen
Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums
Empfehlungen des Umweltbundesamts für Ausschreibungen

© Wohlfahrt Intern