Frauenquote

Caritas strebt Frauenquote für Führungskräfte an

Der Deutsche Caritasverband strebt für seine Unternehmen bei den Führungskräften eine Frauenquote von 50 Prozent an. Rund 160 Teilnehmer haben sich bei einer Delegiertenversammlung in Würzburg nach Angaben des katholischen Wohlfahrtsverbandes für eine entsprechende Quotenregelung ausgesprochen

WÜRZBURG - Im mittleren Management gebe es bei der Caritas bereits einen hohen Anteil weiblicher Führungskräfte. „Unser Ziel ist es, den Frauenanteil in Vorständen, Geschäftsführungen und Aufsichtsgremien zu erhöhen“, so Caritas-Präsident Peter Neher. „Uns ist bewusst, dass eine Quotenregelung durchaus kritisch zu sehen ist. Doch letztlich kann nur darüber eine messbare Größe definiert und die Zielerreichung überprüft werden“, sagt der Präsident.

Ein wichtiges Thema der Tagung war darüber hinaus die Frage nach Solidarität und gesellschaftlichem Zusammenhalt. „Hierüber in eine öffentliche aber auch verbandliche Debatte zu kommen, scheint angesichts der Euro- und Finanzkrise und der möglichen Auswirkungen auf die nationale Handlungsfähigkeit der europäischen Staaten außerordentlich wichtig zu sein“, so Neher. Die Caritas werde in den kommenden drei Jahren eine Solidaritäts-Initiative durchführen, die sich im nächsten Jahr mit dem Thema „Solidarität und Gesundheit“ beschäftigen wird.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Krankenkassen oder Sozialämter sind oft unterschiedlich weit bei der Digitalisierung. Wie laufen bei Ihnen Kommunikation und Abrechnung?

Vollständig digital

Teils digital, teils analog

Weitgehend analog


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen