Ausgabe 09/2009

Strategie: Markterfolg - ganz individuell

Auf dem Markt mit sozialen Dienstleistungen besteht nur, wer seine Ressourcen flexibel an neuen Herausforderunegn anpasst. Die Erfahrung zeigt: Starre Konzepte bringen Einrichtungen nicht weiter. Gefragt sind konkrete Projekte. Erfolgreiche Träger berichten aus der Praxis.

Ausgabe 09/2009

 
NAMEN + NACHRICHTEN

 

4Caritas-Mitarbeiter ziehen vor das Kirchengericht  
4Wettrennen um Plätze in der Pflegekommission
4Arbeitgeberverband Pflege schließt Tarif für Helfer ab
4Tarifeinigung bei Caritas Ost in greifbarer Nähe
5Diakonie Deggendorf geht wegen Mietaffäre pleite
7Verdi macht bei DRK Wolfsburg für Haustarif mobil
7Rummelsberger wollen zurück in die Gewinnzone


SOZIALUNTERNEHMEN + MÄRKTE

 

8Kita-Finanzierung: Neue Bedingungen stellen Träger vor Herausforderungen
10Das Hamburger Gutscheinmodell
11Interview: Pflegeforscher Jürgen Glaser
11Gesundheitsmanagement: Burn-Out und Arbeitsausfall mit Prävention vermeiden
14Schweinegrippe: Einrichtungen kämpfen mit dem Mopp gegen die Schließung
14Wer im Notfall weiter hilft
15Altenhilfe: Kurzarbeit und steigende Arbeitslosigkeit machen sich bei den Pflegediensten bemerkbar
17Fahrdienst: Warum Träger das einstige Verlustgeschäft neu entdecken
18Bedingungen und Tarife
19Meldungen: Oberlinhaus übernimmt Reha-Klinik, Johanniter mit mehr Spenden, Idee des Monats, Zahlen und Fakten


MANAGEMENT + FINANZEN

 

20Strategie: Die Träger punkten mit individuellen Konzepten statt mit Lösungen von der Stange
22Wie Sie die richtige Strategie für Ihr Haus finden
23Nachhaltigkeit: Nur glaubwürdige Organisationen haben langfristig Erfolg
25Social Franchising: Das Weiterreichen von erfolgreichen Konzepten kann die Sozialwirtschaft voran bringen
26Darauf müssen Sie beim Franchise achten
27Meldungen: Wettbewerb für Lebenserfahrene, Sicherheitspreis, Portal für Arbeitgeber,  Zinsen


RECHT + STEUERN

 

28Tarifverträge: Gewerkschaften und Träger streiten um ein Urteil des Bundesarbeitsgericht
29Urteile
30In Berlin notiert

 

 
RUBRIKEN

 

3Editorial
6100 Tage  im Amt: Friedemann Green
6Personalien
30Impressum
31Index, Termine, Vorschau

zurück | drucken

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen