Ausgabe 03/2010

EU-Fördergeld: Warmer Regen aus Brüssel

Brüssel ist ein Dorado für Träger und Einrichtungen auf der Suche nach Finanzmitteln für Ihre Projekte. Die Fördertöpfe zu leeren, ist aber ohne professionelle Hilfe eine fast aussichtslose Sache.

Ausgabe 03/2010

 
IM GESPRÄCH

 

6Petra Roth Die Präsidentin des Deutschen Städtetags und Frankfurter Oberbürgermeisterin über den Ausbau  der Kinderbetreuung, die Folgen der Krise für die Finanzkraft der Kommunen und einen fairen Lastenausgleich zwischen Bund, Ländern und Gemeinden


MÄRKTE + PERSPEKTIVEN

 

10Pflegenoten Die ersten MDK-Zensuren versetzen die Altenhilfe in Aufruhr. Einrichtungsleiter berichten über die Praxis eines absurden Systems
12Übersicht: So funktioniert das Prüfverfahren
14Katastrophenschutz Träger können nicht mehr ihre Verpflichtungen erfüllen. Es mangelt an Helfern
16Behindertenhilfe Die Schulbegleitungen behinderter Kinder beginnen lukrativ zu werden
17Übersicht: Der Weg zum Schulbegleiter
18SMP-Marktbarometer Die Wirtschaftskrise ist jetzt auch in der Sozialwirtschaft angekommen
19Meldungen Nachhilfe, Arbeitsmarkt, Zahlen und Fakten


WOHLFAHRT INTERN

 

20AWO Wegen seiner Leiharbeitspolitik kassierte der Bezirk Westliches Westfalen Ministerschelte  
21Diakonie: Die Wahl der Mitarbeitervertreter für
die Arbeitsrechtliche Kommission fiel fürs Erste ins Wasser. Das freut gewerkschaftsnahe Kreise

 

22Caritas Die Kosten für die Freistellung von
Mitarbeitervertretern laufen aus dem Ruder. Jetzt soll eine Strukturreform die Lösung bringen
Caritas Passau Salomonisches Urteil im Mobbingfall DRK Stormarn Übernahme von Pleite-Diensten
der AWO erst nach Qualitätscheck
DRK Emsland Fusion soll bei Vergabe helfen
23Top Job Die besten Arbeitgeber im Mittelstand
DRK Kreis Kleve-Geldern Posse um abtrünnige Helfer
DRK Soest Konzentration auf Sanitätsdienst und ehrenamtliche Helfer
Lebenshilfe Lindlar Mehr Geld durch ambulant betreutes Wohnen
24AWO Halle-Merseburg Bonus für Gesunde
Paritäter Mülheim Förderung für Fahrradverleih
Great Place to Work Die besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen
26EU-Geld In Brüssel locken viele Fördertöpfe. Ohne professionelle Hilfe ist der Zugang aber mühevoll
28Praxisbeispiele: Von der Idee zum Förderbescheid
30Die wichtigsten EU-Förderprogramme
31IT-Sicherheit Der Schutz sensibler Daten verlangt Technik-Know how und verantwortungsvolle Mitarbeiter
32Checkliste: Wie sie Ihre Daten schützen und die IT-Sicherheit auf den neuesten Stand bringen
34Spezialbanken Mit ihren Tochtergesellschaften bieten Kreditinstitute ein finanzielles Rundum-Sorglos-Paket
36Die Angebote der Spezialisten im Überblick
38Meldungen Finanzkommentar, Stiftungsfonds im Vergleich, Wettbewerb, Förderung
39Stiftungsfonds, Zinsen im Vergleich, Anlagerichtlinien
 
POLITIK + RECHT + STEUERN

 

40Arbeitslosengeld II Nach dem Verdikt des Bundesverfassungsgerichts müssen die Hartz IV-Sätze neu kalkuliert werden. Die Träger haben schon gerechnet
42Qualifizierung Die Regierung will das Förderprogramm JobPerspektive offenbar leise beerdigen. Zahlreiche geförderte Jobs stehen auf der Kippe
43Brüssel kompakt Arbeitnehmerrechte gestärkt, Wohnen für sozial Schwache, Rettungsdiensten droht Auslandskonkurrenz, mehr Rechte für behinderte Grenzgänger
44 In Berlin notiert Arbeitsmarkt, Integration, Barrierefreiheit, Zivildienst, Bildungsfinanzierung
45Urteile Umsatzsteuer, Kündigung, Tarifverträge
RUBRIKEN

  

3 Editorial
23Nachgefragt: Wolfgang D. Wanning, Chef der
 Evangelischen Heimstiftung
24Die ersten 100 Tage: Christoph Pasch
25Personalien
44Impressum
46
Was wurde aus...dem Angebot des Flensburger
Malteser-Krankenhauses an süddänische Patienten, sich jenseits der Grenze behandeln zu lassen?
 Vorschau
47Index

 

 

zurück | drucken

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen