Ausgabe 05/2009

DRK: Kräftig schlucken

Mit der Verabschiedung seiner neuen Satzung läutet der DRK-Bundesverband den größten Verbandsumbau der Nachkriegsgeschichte ein. Künftig sollen allle DRK-Verbände an einem Strang ziehen.

Ausgabe 05/2009

 
NAMEN + NACHRICHTEN

    

4Bethel bleibt diakonisch
4Giftanschlag beim DRK in  Düsseldorf
4Rentnerin stirbt trotz Notruf an DRK Wolfenbüttel
5Bischof Fischer über Mindestlohn für Behinderte
5Skandal bei Lebenshilfe Leinefelde-Worbis
6DRK-Blutspendedienst West verliert vor Gericht
6Urteil im Corvette-Prozess beim DRK Aachen-Stadt
6Finale im Untreue-Skandal bei AWO Markt Indersdorf
 
SOZIALUNTERNEHMEN + MÄRKTE

 

10DRK: Größter Umbau der Nachkriegsgeschichte
12DRK-Präsident Rudolf Seiters im Interview
14Krankenhäuser: Private wirtschaften besser
15Best Practice: Autisten punkten im Job
17Altenhilfe: Jetzt gibt es  Noten für die Heime
18Meldungen:  Diakonie Düsseldorf hilft beim Entzug, Verein für Generationenarbeit, Idee des Monats, Zahlen und Fakten


 
MANAGEMENT + FINANZEN

 

19Leasing: Kauf auf Pump erweitert den finanziellen Spielraum
21Das Leasing-ABC
22Fachkräftemangel: Der Branche geht das qualifizierte Personal aus
25IT-Technik: Jetzt kommt die Software aus dem Netz
26Meldungen: vertraulicher Internet-Rat, sprachgesteuerte Software, Zahl der Wohnheimplätze gedeckelt,  Konjunkturgeld für Eltern-Kind-Gruppen


RECHT + STEUERN

 

27Bilanzrecht: Rechtsreform  mit Hindernissen
29Urteile: Kein Geld für teilzeitbeschäftigte Mitarbeitervertreter, Betriebsrat im Krupp Krankenhaus bleibt, Sonderzulage rechtens, Hilfe für Patienten erlaubt
30In Berlin notiert: Zeugnisdebatte, Schulpakete für mehr Kinder, Heimrechtsnovelle, mehr Tagesbetreuung, Freiwillige versichern


RUBRIKEN

 

3Editorial
8Fragebogen:  100 Tage im  Amt
8Personalien
30Impressum
31Index, Termine, Vorschau

zurück | drucken

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen